Hart Schlafen? Kann man lernen. Apalit, Philippinen. #3

2년 전

Liebe Deutsch Community

Sollte jemand die ersten Teile verpasst haben, hier die Links dazu.
Teil 1
Teil 2



Da war ich Jetzt! Ein 5mm dicken Karton und ein Kopfkissen bekam ich gestellt, Seidenschlafsack und ein Badetuch hatte ich selbst dabei um mich zu Betten. Eine alternative hatte ich nicht, war die nächste Herberge doch Stunden entfernt.

Die erste Nacht war eine Herausforderung, wusste ich doch noch nicht wie ich mich am besten hinlegte. Nach 15 Minuten Schlaf in der Seitenlage, weckte mich der druck auf die Knochen des Beckens und der Schulter, Seitenwechsel, nach 15 Minuten gleiches Spiel. In der Rückenlage konnte ich erst gar nicht einschlafen, da sich der druck auf das Kreuz und die Schulterblätter schnell in Schmerz wandelte. So ging das die ganze Nacht.

War ich froh, als um 5:30 die ersten Kinder erwachten und damit die Nachtruhe gebrochen war! So gerne stand ich lange nicht mehr auf, obwohl ich total müde war. Auf die Frage, wie ich den schlief, entgegnete ich mit einem OK, schliesslich wollte ich keine Ansprüche stellen die sie selbst nicht hatten. Auf der anderen Seite, musste ich eine Lösung suchen wie ich die kommenden 4 Wochen zu Schlaf kam.



Doch erst gab es Frühstück, was gleich die nächste Gewöhnung bedurfte: Reis mit Blattgemüse als Beilage. Diese Gewohnheit in den meisten Teilen Asiens, galt es anzunehmen. Je schneller umso besser und wie sich im laufe der Zeit herauskristallisierte, wurde Reis zu Frühstück eine unumgängliche Normalität auf Reisen und der folgenden Auswanderung nach Nepal.

Nach dem Frühstück half ich den schulbereiten Kindern bei der Repetition ihrer Englischaufgaben ehe diese los zur Schule gingen. Zum Glück musste ich nicht übermüdet die Schulbank drücken, oder gar ins Büro zur Arbeit.



Zurück zum Schlafproblem: Die Lösung des Problems bestand aus 2 Teilen. Der erste Teil fand ich bereits um 9:00 heraus als die Kinder in der Schule waren. Eine…

Fortsetzung folgt...


Und natürlich freue ich mich wieder auf ein Upvote, Follow und Resteem!



All original content of @brixter

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT
Sort Order:  trending

Ach, das geht alles. Einfache Verhältnisse sind auch mal ganz GUT. Damit man was vom echten Leben mitbekommt. DAS gibt Erfahrung. Davon lernt man was. Vor allem Wertschätzung für das ein oder andere.

·

Ja da hast du recht. Ich hatte in Thailand mal eine sehr ähnliche Situation. Ich habe das einfache Leben genossen, weg von unserer Konsumgesellschaft, zurück zu den wichtigen Dingen im Leben. Die Menschen dort haben teilweise keinen Zugriff auf die einfachsten Sachen, haben es teils wirklich schwer im Leben, sind aber trotzdem glücklich. Die Menschen dort schätzen ihr Leben und die Familie ganz anders als die Menschen hier. War eine sehr schöne Erfahrung

·

je ungemütlicher sie situation, umso mehr spührt mann sich selbst!

·
·

Gute Worte!

Ich fühle mit dir.
Wieder toll geschrieben, bin gespannt wie es weitergeht

Habe mir Alle 3 Teile durchgelesen. Wirklich sehr spannend und schön geschrieben. Bin gespannt ob du eine Lösung findest für dein Schlafproblem. <3

·

not macht erfinderisch!

·

A new level of spam :D

This post has received a 2.89 % upvote from @aksdwi thanks to: @brixter.