PLANUNG. & ZIELGRUPPE // Der Weg zur eigenen Webseite! - Guide.

4년 전

Heute wir es theoretisch! Zuerst befassen wir uns mit der Planung des Inhaltes. Was wir dafür alles beachten müssen und noch viel mehr. Unter anderem müssen wir festlegen, wer unsere Zielgruppe ist. Für mehr Details einfach weiterlesen.

Wenn dir etwas unklar ist, schreib einfach einen Kommentar. Ich freue mich schon drauf.

Das können wir bereits.


  1. Das HTML-Grundgerüst.
  2. Wie wir Texte auf unserer Seite formatieren.
  3. DIV-u. SPAN Elemente in HTML sind uns auch klar.
  4. header, nav, section, article, aside und footer - Die neuen HTML5-Elemente verwenden wir zum noch besseren übersichtlicheren strukturieren.
  5. CSS: Wie style ich meine Inhalte?
  6. Bilder: Was wir beachten müssen.
  7. Wie kommen wir zu schönen Farben?

Auf gehts!

DIE PLANUNG

Unser Seitentyp.

Bevor wir uns wirklich mit unseren Inhalten beschäftigen, sollten wir noch etwas klären. Was für eine Webseite wollen wir machen?

Für Firmen. Eine Firmenseite mit Produkten und Dienstleistungen. Oder gar einen Online-Shop? Meistens sind Firmenseiten sehr offiziell gestaltet und sollen die Firma vorstellen.

Online-Visitenkarte. Dies sind sehr kleine Webseiten. Sie stellen eine Person oder Firma sehr übersichtlich dar.

Portfolio. Bei einem Portfolio stellen wir unsere "kreativen Arbeiten" vor. Beispielsweise Grafiken/Bilder/Videos. Damit andere Menschen einen guten Einblick auf unsere Arbeiten bekommen.

Vereinsseite. Wenn wir von einem Verein aus eine Webseite machen, werden wir in erster Linie den Verein und dessen Tätigkeiten beschreiben. Eventuell Mitglieder auflisten. Über Aktivitäten oder Ausflüge berichten. Ein Login für Mitglieder erstellen, damit nur Mitglieder bestimmte Informationen sehen können.

Private Webseite? Beispielsweise eine Seite, wo du Neuigkeiten über dein Leben schreibst. Dies könntest du inform eines Blogs machen, wo man regelmäßig neue Inhalte schreibt. -Oder ein Blog, der sich mit einem bestimmten Thema beschäftigt.

DIE PLANUNG

Ideen sammeln.

Jetzt wissen wir, welche Art von Seite wir machen möchten.

Mittlerweile wissen wir, was für eine Seite wir erstellen möchten (Firmenseite, Shop, Blog, ...). Befassen wir uns jetzt mit dem Inhalt.

Dieses Bild stammt von pixabay.com.

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Web-Recherche: Suche nach ähnlichen Seiten. Wie sind die Inhalte dort aufbereitet? Gefällt dir der Stil? Was würdest du anders machen?
  • Brainstorming: Egal ob allein oder mit vielen. Schreib einfach alles auf, was dir bei diesem Thema in den Sinn kommt.
  • MindMap: Wenn du schon sehr viele Informationen gesammelt hast, kannst du zusätzlich eine MindMap erstellen. Damit kommen wir vielleicht schon zu einer großen Gliederung der verschiedenen Unterseiten.

DIE PLANUNG

Der Seitenaufbau.

Mithilfe des Brainstorming und der MindMap können wir gleich weitergehen mit der Planung des Seitenaufbaues. Das bedeutet wir verschaffen uns einen Überblick: Aus wie vielen Seiten soll unsere Webseite bestehen?

Die Anzahl der Seiten hat später natürlich einen sehr großen Einfluss auf die Menüführung.

So ist ein einfaches fixiertes horizontales Menü (das mit dem Scrollen mit runterfährt), auf wenige Menüpunkte beschränkt.

Natürlich solltest du dir auch schon Inhalte für diese geplanten Seite überlegen. Die Seiten Impressum und Kontakt solltest du auch nicht vergessen.

DIE PLANUNG

Überschriften.

Mittlerweile wissen wir, wie viele Seiten wir anlegen und was dort ungefähr stehen sollte. Jetzt wird es Zeit für unsere Überschriften.

Diese solltest du dir sehr gut überlegen. Sie sollten unsere Besucher "fesseln", sodass sie auch die Texte unterhalb der Überschriften durchlesen wollen.

Der große Unterschied von Zeitungen und Webseiten: Die Verweildauer auf einer Webseite ist im Normalfall auf wenige Sekunden beschränkt. Allein, wenn die erste Überschrift der Seite schlecht formuliert ist, kann uns das einen Besucher kosten.


Schlüsselwörter - SEO

Die Suchmaschinen und deine Besucher werden dir Danken! Es ist sinnvoll, das wir Schlüsselwörter in unsere Überschriften und generell im Text einzubauen.

Eigentlich wollte ich SEO (Suchmaschinenoptimierung) erst an einem späteren Punkt erklären. Dennoch halte ich das Thema für sehr wichtig. Also machen wir einen kurzen Ausflug:

Gute Inhalte sollen dich gefunden werden.

Überschriften sind Blickfanger für uns Menschen. Deswegen solltest du sehr viel Zeit investieren, um eine Überschrift zu finden, die 100%ig zu deinem Text passt.

Wenn du beispielsweise einen Text über Bitrad.io schreibst, dann schreib nicht einfach Bitrad.io als Überschrift. Finde Worte, die zu diesem Text passen. Wie "Bitrad.io - Radio hören und Geld verdienen."

Warum? In erster Linie für deine Besucher. Sie wollen ja schon vorher wissen, was sie hier lesen. Wenn sie Bitrad.io nicht kennen, dann werden sie die Seite wieder verlassen und etwas anderes ansehen. Lesen sie jedoch die Worte "Geld verdienen" wird es interessanter.

Natürlich sollte das Thema Geld verdienen später auch tatsächlich in den nächsten Absätzen behandelt werden, sonst ergäbe die Überschrift auch keinen Sinn. Aber das ist es: Finde passende Überschriften. Und danach? Schreib deinen wirklichen Text. Wiederhole die Schlüsselwörter auch in deinem Text. (Mit Maß! bitte nicht zu häufig!)


Der nächste Vorteil: Suchmaschinen wie Google werden früher oder später auf deine Webseite gelangen, um sie zu indexieren. Die Suchmaschine selbst ließt den Inhalt deiner Seite und jeder der später "Bitrad.io - Radio hören und Geld verdienen" sucht, wird mein Beispiel auf Google finden können. -Natürlich kann man nicht davon ausgehen, dass man automatisch ganz weit vorne gefunden wird. Wenn wir erstmal wissen, wie wir eine Webseite machen, können wir uns aber auch mit diesem Thema beschäftigen.

Zielgruppe

Wer sieht sich unsere Seite an?

Was haben wir bis jetzt?

  • Art unserer Webseite.
  • Ungefähre Seitenanzahl.
  • Inhalte der Seiten.
  • Überschriften.

Wenn wir ungefähr wissen, womit wir unsere Seite füllen werden, dann sollten wir uns überlegen für welche Leute wir hier eine Webseite erstellen? Welche Zielgruppe haben wir? Wen sprechen wir an?

No-Go: Die Zielgruppe "Alle" gibt es nicht!

Dies ist eines der blödesten Fehler, die man überhaupt machen kann. Im schlimmsten Fall erreicht man dabei "niemanden", da sich keiner Angesprochen fühlt.

Dieses Bild stammt von pixabay.com und ist copyright-frei. Ich hab es nur gewählt, da es so perfekt zum Thema past und der Inhalt dadurch aufgelockert wird.

Um unsere Zielgruppe herauszufinden sollten, sollten wir uns folgendes ansehen:

  • FIRMA: Wer ist unser durchschnittlicher Kunde?
  • PORTFOLIO: Wer will sich mein Portfolio ansehen?
  • BLOG/private Seite: Für welche Personen schreibst du deine Inhalte?

Umso genauer du deine Zielgruppe definierst, umso besser kannst du für di Zielgruppe Inhalte erstellen und die Seite danach ausrichten.

Du solltest dir auch einen Nutzen für deine Besucher überlegen. Warum soll ein Besucher genau zu deiner Seite kommen? Das hängt natürlich auch von deiner Zielgruppe ab.

Ein kleines Beispiel: Du hast eine Logistik-Firma. Als besonderen Nutzen für deine Besucher machst du regelmäßig Gewinnspiele, damit die Besucher regelmäßig zurückkommen. Jedoch verlost du blöderweise Festivaltickets. Natürlich wirst du einige Besucher bekommen, die bei deinem Gewinnspiel mitmachen. Es werden aber keine neuen Kunden sein, sondern Jugendliche bis junge Erwachsene. // Also sollte das Gewinnspiel eher Kundengerecht sein. Wie wäre es mit einen Gutschein der Logistikfirma?

Umso genauer wir wissen, wer unsere Zielgruppe ist, umso genauer können wir unsere Seite danach aufbauen. Welche Träume und Wünsche haben diese Leute? Wenn du das weißt, dann hast du schon fast Gewonnen. Damit fällt es dir schon wesentlich leichter Kunden/Besucher zu begeistern.

Wichtig ist einfach, dass du dir deine Zielgruppe als eine Person/kleine Gruppe vorstellst. Stell dir während dem schreiben einfach vor, sie würden neben dir stehen: Was würden sie den gerne hören?
Ich persönlich spreche meine Leser mit "du" an, wie dir schon aufgefallen ist.

Ich habe das Thema Zielgruppe nicht in kompletten Umfang beschrieben. Über Zielgruppen könnten wir genauso in über 100 Beiträge besprechen. Da ich aber nicht der größte Fan von theoretischen Inhalten bin, habe ich es zusammengefasst.

Dich interessiert dieses Thema sehr und du möchtest mehr Erfahren? -Schreib einen Kommentar.

Heute haben wir sehr viel über die Vorplanung einer Webseite erfahren. Besonders wichtig ist auch, zu wissen, welche Zielgruppe wir haben. So können wir diese besser ansprechen und nützlichere Inhalte erstellen.


Wenn du nichts verpassen willst folge mir einfach!

Mehr Wissen!

Ich habe schon einige Artikel über das Internet geschrieben. Vielleicht ist etwas interessantes für dich dabei:


Meine Schlussworte: Wie immer würde ich mich riesig über Feedback in einen Kommentar freuen.
So viel Theorie. Aber ich fand dies jetzt auch sehr wichtig. Das nächste Mal geht's wieder mit Webdesign weiter. Unsere erste-Webseite.html wird danach nicht mehr wiedererkennbar sein. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte/kann.

DANKE!

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT