Aufklärung des Frosches über die Aufklärung (soweit möglich)

지난달

Die vier oben abgebildeten Monde des Planeten Jupiter namens Io, Europa, Ganymed und Kallisto wurden im Jahr 1610 vom italienischen Astronomen und Naturforscher Galileo Galilei durch ein selbstgebautes Fernrohr erblickt. Da sie sich offensichtlich um den Jupiter herumbewegten, war das geozentrische Weltbild im Popper'schen Sinne falsifiziert.

Diese Erkenntnis passte der Kirche sowie breiten Schichten der Gesellschaft überhaupt nicht. Professoren in Florenz weigerten sich sogar durch sein Teleskop zu sehen. Um nicht in die Mühlen der Inquisition zu geraten, hielt sich Galilei mit Aussagen zum Kopernikanischen Weltbild vorsichtshalber zurück.

Erster Erkenntnisgewinn:



Bestehende Machtstrukturen können die Wahrheitsfindung erschweren oder sogar verhindern.

Der Ruf aus dem Tümpel nach Aufklärung



409 Jahre nach Galileis Entdeckung wurde in den ewigen Blöcken des Steem das folgende Statement des Frosches archiviert:

Den geistigen Fortschritt der Menschheit hältst du nicht einmal mit einem Wahrheitsministerium auf. Er wird Aufklärung genannt, läuft langsam aber stetig und richtet sich immer gegen eine herrschende Klasse. Die Aufklärung ist historisch seit ca. 3000 Jahren belegt und läuft zuverlässig, stets gegen ihre Interessen. Mit der Aufklärung ist die Menschheit überraschend weit gekommen.

Es ist mir ein Rätsel, in wie weit hierin eine Diskrepanz zwischen der Gedankenwelt des Frosches und meinen eigenen, freiheitlich ausgerichteten Überzeugungen bestehen soll. Offensichtlich vertreten wir beide mit Leidenschaft die Ideale der Aufklärung!

Das gefährliche Wahrheitsministerium



Wenn wir jedoch die Warnung ernst nehmen, die George Orwell in seinem dystopischen Roman "1984" für die Nachwelt schaurig-visionär beschrieben hat, ist Wachsamkeit und aktive Widerstandsbereitschaft zu jeder Zeit unabdinglich. So lange es eine "herrschende Klasse" gibt, wird es auch Konstruktionspläne für ein Wahrheitsministerium geben.

Zweiter Erkenntnisgewinn:



Freunde der Aufklärung müssen entschiedene Gegner von ausufernden Machtstrukturen sein.

Voraussetzungen, damit Aufklärung ungehindert stattfinden kann:



Analog zu den bestimmenden Eigenschaften zur zweifelsfreien Identifikation einer Ente (siehe meinen vorherigen Blogeintrag) postuliere ich die folgenden Minimalanforderungen für das Vorhandensein von Aufklärung:

  • Ungehinderter Zugang zu Informationen jeglicher Art
  • Uneingeschränkte Meinungsfreiheit und Redefreiheit
  • Breiteste Diskursbereitschaft
  • Ächtung jeglicher Propaganda
  • Freiheit von Forschung und Lehre
  • Journalistisches Ethos durch Trennung von Nachricht und Meinung
  • Ernstes Suchen nach der "Wahrheit" als idealer Grenze des Erkenntnisprozesses
  • Wertschätzung von Bildung jeglicher Art

Diese Anforderungen richten sich sowohl an jeden Einzelnen als auch an das gesellschaftliche System, innerhalb dessen der Aufklärungsprozess stattfindet.

Zum Nachdenken: Praxistest im Hier und Heute



Der geneigte Leser sei an dieser Stelle aufgefordert und ermuntert, sich über das Ausmaß der Aufklärung sowie ggf. ihrer Einschränkungen Gedanken zu machen. Stichworte hierzu:

  • Netzwerkdurchsetzungsgesetz
  • Öffentlich-rechtliche Medien mit Zwangsbeiträgen
  • Redefreiheit an Universitäten (Beispiel Lucke an der Uni Hamburg)
  • §166 StGB (Wäre Martin Luthers Reformation in heutiger Rechtsnorm ein Straftatbestand?)
  • Störungen von Versammlungen durch gewaltbereite, diskursunwillige Gruppen

Zum Schluss ein bisschen Faust



Zur Erbauung des Frosches und anderer Leser stelle ich noch kurz einen Zusammenhang zwischen Goethes "Faust" und dem Thema dieses Artikels her.

Habe nun, ach! Philosophie,
Juristerei und Medizin,
Und leider auch Theologie
Durchaus studiert, mit heißem Bemühn.
Da steh' ich nun, ich armer Tor,
Und bin so klug als wie zuvor!

Verse 354 - 359

Und sehe, dass wir nichts wissen können!

Vers 364.

Offensichtlich ist der Doktor Faust ein glühender Anhänger der Aufklärung. Er scheint erkannt zu haben, dass die Theologie dem Erkenntnisgewinn nicht dienlich ist. Und schließlich landet er sinngemäß bei dem Spruch des Sokrates

"Ich weiß, dass ich nichts weiß".

So ersucht er notgedrungen bei Mephisto Hilfestellung.

Dieser führt in sobald in Auerbachs Keller in Leipzig:

Dort treffen sie, bei einem Besäufnis zusammensitzend, auf die Kumpane "Frosch" und "Altmayer", die nur wenig am Erkenntnisgewinn interessiert zu sein scheinen.

Ist das nicht irgendwie witzig?

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.
Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!

P.S. Der Stoff zum Gesamtkomplex der "Aufklärung" ist derart umfangreich, dass ich hierauf leider nicht speziell Bezug nehmen kann. Man müsste mehrere Semester studieren, um sich einen tieferen Einblick zu verschaffen. Ich weiß also, dass ich nichts weiß.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT
Sort Order:  trending
  ·  지난달

Ich habe nichts zu wiedersprechen. Nur eine Ergänzung:

Uneingeschränkte Meinungsfreiheit und Redefreiheit

Die Freiheit des Einzelnen hört natürlich dort auf, wo die Freiheit des anderen dadurch bedroht wird. Daher kann es per Definition niemals eine "uneingeschränkte" Freiheit geben.
Wenn jemand durch Drohung, Beleidigung, Verhetzung andere so weit einschüchtert, dass diese ihre Meinung nicht mehr ohne Furcht frei äußern können, ist die Grenze überschritten.

·

Wichtiger Satz: Die Freiheit des Einzelnen hört dort auf, wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird.
In der Praxis ist es oft nicht einfach zu bewerten, wo genau die Grenze liegt.

Ich ergänze noch um folgende Überlegung:
Akzeptiert man die Prämissen

  • "Uneingeschränkte Meinungsfreiheit und Redefreiheit" und
  • "Ächtung jeglicher Propaganda",

dann sollte man eine Propagandarede zwar zulassen müssen, aber dennoch ächten dürfen. :)

P. S.: Getreu meiner hiesigen Ankündigung werde ich weiterhin vor allem Kommentare statt Artikel upvoten, um unter anderem frühe Autovotes nicht über Gebühr zusätzlich zu belohnen. :)

·
·

Vielen Dank für deine (stets willkommene und bedenkenswerte) Kommentierung!
Ich musste einige Tage überlegen, wie ich meine Antwort an den Frosch gestalten soll und mit welchen Inhalten ich aufwarte. In Kategorien der Philosophie liegt immer eine gewisse Unschärfe, weil sich jede Erklärung des einen Begriffs auf andere Begriffe bezieht. Daraus entspringen dann auch die Rivalitäten der unterschiedlichen Denkschulen. Zu deinem Punkt:
Genau so ist es im Sinne von Voltaire:

„Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.“

(Es gibt aber wohl keine autentische Quelle, dass er das wirklich so geäußert hat, aber egal)

Anders ausgedrückt: Gib' deinem Gesprächspartner die Freiheit, jedweden Unsinn aussprechen zu dürfen. Und dann zerlege ihn nach Herzenslust mit Argumenten, aber nicht mit körperlichen Übergriffen.

·
·
·

Ich würde es noch weiter fassen: Jeder soll immer und überall in jeglicher Situation alles äußern können, ohne dass jemals ein Strafrecht greift. Ausnahme sind die Straftatbestände der Beleidigung u. ä., also alles, was konkrete Einzelpersonen konkret verletzen kann. Das wird dann schlagend, wenn mindestens eine Person deswegen Strafanzeige erhebt, vorher ist es kein Thema.

Keine der folgenden Äußerungen ist strafwürdig:
"Es wurde in der Menschheitsgeschichte noch nie jemand vergast."
"Juden, Zigeuner und Neger werden nicht bedient!"
"Es wäre das Beste für Deutschland und den Rest der Welt, wenn heute noch die Nazis an der Macht wären."
Auch das Zeigen von Hitlergruß, Hakenkreuz u. ä. ist nicht strafwürdig.
Für all das reicht seit Menschengedenken die (sehr effektive) Ächtung!

·
·
·
·
  ·  지난달

Da bin ich anderer Meinung, denn hätte die Ächtung so gut funktioniert, hätte man die ersten gemeinsamen Schulen für Schwarze und Weiße in den Südstaaten nicht mit Polizeigewalt schützen müssen. Manche Äußerungen bereiten eben den Boden für tatsächliche Diskriminierungen.

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Vieles, was heutzutage als diskriminierend gilt, ist das natürlich nicht. Political Correctness steht auf einem ganz anderen Blatt Papier, und die meine ich hier nicht.

·
·
·
·
·

Man darf aber nicht vergessen, wer die Rassentrennung jahrzehntelang sogar in Gesetzesform praktiziert hat. Wenn man etwas über Generationen den Menschen einhämmert und selbst praktiziert, braucht man sich nicht wundern, wenn sich die Leute aufregen, wenn man plötzlich eine 180° Wende vollzieht.
Haben die Leute erst einmal eine Gehirnwäsche bekommen, geht es nicht von heute auf morgen diese wieder los zu werden.

Posted using Partiko iOS

·
·
·
·
·
·
  ·  지난달

Es wurde in Gesetze gezimmert weil die Ressentiments aus Zeiten der Sklaverei da waren, und nicht umgekehrt. Aber ich gebe dir natürlich absolut Recht, dass das Loswerden von so tief sitzenden Vorurteilen oft Jahrzehnte braucht (mindestens bis ein Generationenwechsel vollzogen ist, und das auch nur, wenn die neue Generation nicht eine ähnliche Gehirnwäsche abbekommen hat).
Trotzdem bin ich sehr skeptisch, ob das Instrument der Ächtung alleine ausreicht, um potentiell gefährliche Hassprediger sämtlicher Coleur daran zu hindern, Schaden anzurichten, der sich dann auch in körperlicher Gewalt und Unterdrückung auswirkt - vor allem auch, weil Extremisten ja nicht unbedingt auf die breite Masse zielen, die sie ächtet... es reicht, wenn einige wenige so radikalisiert werden, dass sie gewalttätig werden.

Edit:
ABER es ist wie auch @jaki01 richtig erwähnt hat extrem schwierig, die Grenze zu ziehen. Das ist glaube ich das wirklich knifflige an dem Ganzen.

·
·

Kurz und prägnant: Du sollst nicht stehlen - also natürlich auch nicht die Freiheit des anderen.

·
·
·
  ·  지난달

Es sei denn der andere hat zuerst gestohlen, oder nicht? Und dafür musst du "die Freiheit stehlen" wieder definieren. Ist eine einschüchternde Drohung, die durchaus auch subjektiv wahrgenommen werden kann, die aber dem Anderen die Freiheit nimmt, frei die Meinung zu äußern, in dem Sinn nicht auch ein Diebstahl der Freiheit des Gegenübers?
Die Sache ist eben nicht so einfach.

·
·
·
·

Ja, das Leben ist eben eines der schwersten! ;-) ;-)
Selbstverständlich gilt "du sollst nicht stehlen" generell.

·
·
  ·  지난달

In der Praxis ist es oft nicht einfach zu bewerten, wo genau die Grenze liegt.

Amen.

Und danke für die unerwartete Vote.

!invest_vote und !BEER und !trdo

·

Congratulations @balte, you are successfuly trended the post that shared by @freiheit50!
@freiheit50 will receive 0.92908013 TRDO & @balte will get 0.61938675 TRDO curation in 3 Days from Post Created Date!

"Call TRDO, Your Comment Worth Something!"

To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

Bestehende Machtstrukturen können die Wahrheitsfindung erschweren oder sogar verhindern.

Der Verlauf der Aufklärung zeigt bezüglich bestehender Machtstrukturen zwei nicht sehr überraschende Konstanten:

  • Dass Machtstrukturen niemals dauerhaft bestehen bleiben.
  • Dass sie die Entwicklung der Menschheit nur temporär behindern.

Zum Trost dass ausgerechnet deine erste Erkenntnis etwas hinkt, stimme ich beim nächsten Statement zu 100 Prozent mit dir überein.

Offensichtlich vertreten wir beide mit Leidenschaft die Ideale der Aufklärung!

Freunde der Aufklärung müssen entschiedene Gegner von ausufernden Machtstrukturen sein.

Gegen ausufernde Machtstrukturen zu sein, dazu bedarf es keiner Freundschaft mit der Aufklärung. Das ist eine ganz natürliche Reaktion, profitiert man nicht gerade an den Strukturen.

Es bedarf der Freude an der Aufklärung, will man gewisse Machtstrukturen ertragen. Wer nämlich als verfasster Bürger lebt, akzeptiert die demokratischen Machtstrukturen.

…ist Wachsamkeit und aktive Widerstandsbereitschaft zu jeder Zeit unabdinglich…

Genau da haben wir ein Problem, weil das mit reinen Konsumenten nur ganz schlecht zu schaffen ist. Die haben eine ganz andere Agenda, als auf die Verfassung zu achten, oder sie gar weiter zu entwickeln.

…postuliere ich die folgenden Minimalanforderungen für das Vorhandensein von Aufklärung…

Es kann der @freiheit50 postuliern wie er will, das steht alles so ähnlich bereits in unserer Verfassung. Aber du hast deine Minimalanforderungen sicher selbstständig aus dem Verlauf der Aufklärung heraus entwickelt und nicht etwa abgeschrieben.

Der geneigte Leser sei an dieser Stelle aufgefordert und ermuntert, sich über das Ausmaß der Aufklärung sowie ggf. ihrer Einschränkungen Gedanken zu machen.

Der geneigte Leser sollte sich nicht an den arg fortgeschrittenen Problemstellungen von Freiheit50 abarbeiten. Das endet schnell in Verwirrung. Er sollte sich zunächst mit dem Phänomen auseinander setzen, überhaupt verfasster Staatsbürger zu sein und versuchen zu begreifen, was das für für ihn an politischen Pflichten birgt.
Dann könnte er sich überlegen, was es bedeutet, die Verfassung zu leben und weiter zu entwickeln. Warum muss sie sich überhaupt weiter entwickeln?

P.S.: Es ist leichter sich selbst als unwissend und Tor zu bezeichnen, als gegen Mächtige zu agieren. Letzteres war nicht Goethes Ding. Er hat sich lieber mit ihnen arrangiert und es im Gegenzug unterlassen, ihre Herrschaft anzuzweifeln.
Damit ist er hervorragend gefahren, wenn er sich dabei auch oft über die Langeweile am Hofe hinweg helfen musste. Seine Liebschaften waren eher verklemmt, statt episch ausgelebte Sexualität. Daher hat er auch so virtuos mit Hilfe der Vorlagen aus der Antike und seiner Sprache sublimieren können

Ja der Luther der Martin hat mit seiner wahrheitsfindung und seiner 95 Thesen den 100 jährigen Krieg ausgelöst...

Und heute bekämpfen wiedee die Mächtigen die Wahrheit

Klares resteem und !invest_vote

Posted using Partiko Android

·
  ·  지난달

Es war der 30-jährige, und nicht der 100-jährige. Aber wurscht. ;-)

·
·

Auch das ist nicht ganz richtig, denn 1618 war Luther schon lange tot. Die von ihm verursachte Spaltung des Glaubens, die 1555 durch den Augsburger Religionsfrieden (https://de.wikipedia.org/wiki/Augsburger_Reichs-_und_Religionsfrieden) gütlich befriedet wurde, war erst ein Jahrhundert später der Grund für den Krieg.

·
·
·

Ja der 30 jährigen krieg wurde wohl in Deutschland befriedet ging aber in Frankreich, Spanien und Italien weiter...

Posted using Partiko Android

·
·

Jaein du hast schon Recht naja fast ... so klar ist das auch nicht der 30 jährige Krieg ging von...

Reformation und Dreißigjähriger Krieg 1600–1699

Nach der Veröffentlichung der 95 Thesen von Martin Luther am 31. 10. 1517 begann in Europa das Zeitalter der Reformation. Die katholische Kirche erhielt Konkurrenz durch die neue Konfession – die mittelalterliche Glaubenseinheit zerfiel. Politische Machtfragen spielten in religiöse Konflikte hinein und eskalierten in einer Vielzahl von Kriegen und Bürgerkriegen. Höhepunkt der Auseinandersetzung war der Dreißigjährige Krieg, der das Mächtegefüge auf dem Kontinent entscheidend veränderte.

In der welt der Wunder stand auch mal das durch den 30 Jährigen Krieg Europa so stark zerfiel das es auch den 100 jährigen Krieg auslöste...

Leider habe ich keinen link gefunden...

Also haben die 95 Thesen anscheinend beide Kriege ausgelöst

Posted using Partiko Android

·
·
·
  ·  지난달

hmmm.

Ich dachte bislang als "100-jährigen Krieg" bezeichnet man den Englisch-Französischen Konflikt im späten Mittelalter (aber lange vor Luther)... Muss das mal nachlesen, vielleicht gibt es ja 2 Kriege, die diesen Namen tragen?

·
·
·
·

Da hast du auch recht wegen deinem Kontra hatte ich noch mal mehrere Artikel dazu gelesen.

Diese Kriege hängen irgenwie alle zusammen

Posted using Partiko Android

Wieder sehr gelungen, auch wenn du dieses gewaltige Thema damit gerade einmal etwas - in der Kürze gekonnt und gehaltvoll - umrissen und angekratzt hast!

Zu meinem neuesten Beitrag zu einem rein wissenschaftlichen Thema kam bereits ein Kommentar eines Wissenschaftlers, der mich leider enttäuschte. Ist er doch offensichtlich so gar nicht von wissenschaftlich-aufgeklärtem Streben nach Erkenntnisgewinn und Wahrheitsfindung getragen und geht am Kern und vielen Aussagen fast komplett vorbei. Aber bei diesem Thema wundert mich das im Grunde nicht, auch wenn ich gerade von diesem Autor mehr erwartet hätte.

Resteem

·
  ·  지난달

Es tut mir leid dass dich mein Kommentar so maßlos enttäuscht hast. Aber meinen Punkt, dass der von dir vorgetragene offene Brief eben absolut keine wissenschaftliche Argumentation beeinhaltet, sondern eine reine Anschuldigung an eine amerikanische Physikerorganisation ist, sehr zweifelhaft vorzugehen, ist, hast du auch einfach weggewischt. Ich kann die Vorwürfe weder nachpüfen noch verifizieren, daher kann ich dazu nichts sagen.
Wozu ich etwas sagen kann, das sind die fast schon unzähligen Studien und Daten, die zu dem Thema vorliegen. Die zeigen - und das habe ich bereits per Post kurz umrissen - in eine eindeutige Richtung.

Genau das habe ich geschrieben, und wenn diese Antwort so enorm unbefriedigend für dich ist, dann werden wir beide damit halt leben müssen. ;-)

Goethe war Freimaurer und damit war er nie einen Millimeter entfernt vom theologischen Denken :-). Unter Freimaurern gibt es keine Atheisten, auch heute nicht. Erst schwören sie auf die Bibel, jedenfalls im schottischen Ritus und ab Schreiner (30. Grad) schwören sie auf den Koran.

·

Beim Freimaurerthema steige ich aus, unter anderem auch deshalb, weil es den Rahmen dieses Artikels sprengen würde. Es ging ja hier auch nur um Goethes Figur Faust, der mit Theologie nicht viel anfangen konnte. Schreibe doch selbst mal einen Artikel über diese Geheimgesellschaft.

·
·

Ich könnte dazu nichts schreiben, was es nicht schon gibt. Es gibt sehr gute Bücher, sogar in Deutsch zum Thema und es gibt auch das Freimaurer-Wiki:
https://freimaurer-wiki.de/index.php/Hauptseite wo man einiges lernen kann. .

Das Freimaurer-Thema ist aber trotz der Komplexität sehr interessant, weil es auch heute noch eine sehr starke Rolle in der Machtstruktur spielt, wenn nicht sogar eine der Hauptrollen. Vor allem ist vieles sehr gut dokumentiert und jeder kann sich eine Freimaurer-Loge von innen ansehen. Allein hier in Berlin gibt über 20 Logen.

·

Stimmt so auch nicht ganz...
Nicht alle Freimaurer schwören auf die Bibel.

Nur die Freimaurer der Schwedischen Lehre müssen auf die Bibel schwören. Und sind somit der Evangelischen Kirche nahe.

Bekennende Freimaurer dürfen keine katholische Kirche betreten.

Ich nahm in Aschersleben an einer öffentlichen Sitzung von Freimaurern teil 😇😅

Posted using Partiko Android

·

Hallo @seo-boss ich glaube in dieser Zeit musste man flexibel sein um länger leben zu können da war am Nachmittag der Schwur vom Vormittag schon nicht mehr so wichtig
VgA🇩🇪

Und wieder triffst Du - wenig überraschend ;-) - mit Deinem Artikel genau meinen Nerv. Das wesentliche ohne Überlänge gut verdaulich in einem schön übersichtlichen Artikel verpackt. So macht Steemit Spaß!

Ein sehr guter Beitrag, der auch noch einmal herausstreicht wie wichtig es ist ist das der Zerfall des journalistischen Ethos in Deutschland mit der Aufklärung nicht vereinbar ist - sprich die Verbreitung von Meinungen irgendwelcher Redakteure zusammen mit einer Nachricht, auf die jeder sich selbst eine Meinung oder einen Reim machen kann.

Die Verbindung von Nachricht und Meinung als Instrument zur Manipulation der Wahrnehmung der Massen ist Ausdruck der Unterdrückung der Aufklärung - also genau jenes Umstandes den die Presse für sich noch beansprucht aber de facto schon längst SELBER ohne Not aufgegeben hat.

Solcher Art Berichterstattung kann niemals einen Erkenntnisgewinn beinhalten ist sie doch reine Propaganda...

!COFFEEA

Offensichtlich vertreten wir beide mit Leidenschaft die Ideale der Aufklärung!

Na, wenn das nichts ist! Schön herausgearbeitet, einen weiten interessanten Bogen gespannt und wie immer ruhig und sachlich argumentiert. Es macht Freude dir/euch "zuzuhören"! Lieben Gruß Kadna

Hut ab - geniale Antwort und wunderbar "verpackt". Es macht wie immer Spaß "bei dir zu lesen". LGG resteem und !invest_vote

wie das Ziel definieren?
ganzheitliche Entwicklung des Menschen, höheres Sein ist höheres Bewußtsein .
was war bisher ?
Geschichte der Herrschaft über die Menschen, siehe Thomas Williams , Serie "from Russia with love" 1bis 8b , nicht nur russische Geschichte, fast weltweit, in english .
Was als (oft gewaltsam verschleppter) Fortschritt erscheint, sind Zugeständnisse an die Beherrschten, um eine Entwicklung als Erzählweise beizubehalten.
Intellekt, Rationalität, Aufklärung - soweit gut - können in o.g. Spannungsfeld gesehen werden.

Na servas wie man in Wien so schön sagt. Irre Artikel dienlich mit noch genauer durchlesen muss und werde. Dachte zuerst dass es im den grünen giftigen frisch geht „Kambo“ healing 😝

Posted using Partiko iOS

VOIN DD Dividende in !trdo und in !BEER (wird auch ohne Bestätigung von @beerlover ausgeliefert um RC zu sparen)

·

Congratulations @investinthefutur, you are successfuly trended the post that shared by @freiheit50!
@freiheit50 will receive 0.58745250 TRDO & @investinthefutur will get 0.39163500 TRDO curation in 3 Days from Post Created Date!

"Call TRDO, Your Comment Worth Something!"

To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

This post will get an upvote of our new curator account!

Dieser Beitrag erhält ein Upvote unseres neuen Kuratoren-Accounts!

!invest_vote

@barmbo denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient

@der-prophet denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet!

coffeea Lucky you @freiheit50 here is your COFFEEA, view all your tokens at steem-engine.com Vote for c0ff33a as Witness

Bestehende Machtstrukturen können die Wahrheitsfindung erschweren oder sogar verhindern.

Greta (Sekte) ik hör Dir trapsen, wa!?



Hey @freiheit50, here is a little bit of BEER for you. Enjoy it!

Congratulations @freiheit50, your post successfully recieved 1.51653263 TRDO from below listed TRENDO callers:

@investinthefutur earned : 0.391635 TRDO curation
@balte earned : 0.61938675 TRDO curation


To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site