REICH werden LEICHT gemacht! - die 3 WICHTIGSTEN Faktoren

4년 전

REICHH.png


Ist Glück oder ein Erbe wirklich notwendig für Reichtum und Erfolg?

Nein ist es nicht und so hart es klingen mag, wer glaubt finanzielle Freiheit könne man nur mit viel Glück oder einem Erbe erreichen, der wird auch niemals reich werden. Erfolg oder Reichtum ist nämlich abhängig von Leistungsbereitschaft, Kompetenz, Leidenschaft, Durchhaltevermögen, Disziplin, Willenskraft und weiteren Erfolgsfaktoren.


Die 3 A's

Kolja Barghoorn ist ein deutscher Youtuber, der jungen Menschen zeigen möchte, wie man eigenverantwortlich Geld an der Börse anlegt um seine finanzielle Situation zu verbessern. Zusätzlich veröffentlichte er Mitte Dezember sein erstes Buch, namens Der rationale Kapitalist. Ebenso führt er auf seiner Webseite www.aktienmitkopf.de einen Blog und einen Podcast. Obendrauf ist er Vater, Unternehmer, Fitnesstrainer und Privatanleger zugleich. Da ihr nun wisst wer Aktien Mit Kopf ist, kann ich nun anfangen.


Kolja ist der Meinung, die 3 A's seien essenziell um finanzielle Freiheit zu erlangen und er hat absolut Recht. Aber was genau sind die 3 A's jetzt?


pexels-photo-373966.jpeg
Image source


1. Arbeit

Ganz logisch, wer Geld haben will, muss arbeiten gehen. Dennoch solltest du dich, falls du finanziell frei werden willst, darauf einstellen, 80 - 100 std. pro Woche zu arbeiten. Wer nämlich mehr erreichen will, muss auch mehr leisten! Daher ist es meiner Meinung wichtig, den für sich passenden Beruf zu finden, nichts ist nämlich schlimmer als 100 std. die Woche etwas zu machen, was man eigentlich abgrundtief hasst. Falls du also unzufrieden mit deinem Beruf bist, solltest du dir ernsthafte Gedanken machen, den Job zu wechseln. Wenn du jedoch deine Berufung gefunden hast, solltest du definitiv anfangen mehr Gas zu geben. Egal ob du in der Schule, in der Ausbildung, im Studium oder im Berufsleben bist, gib Tag für Tag immer dein Bestes. Damit sparst du nicht nur Zeit, weil du nicht mehr so viel nach lernen musst, sondern zeigst auch deinen Vorgesetzten wie motiviert und engagiert du bist. Dadurch werden sich langfristig auch deine Chancen auf eine Gehaltssteigerung erhöhen.


pexels-photo-247899.jpeg
Image source


2. Ausbildung

Und nein, damit ist nicht zwangsläufig die konventionelle Ausbildung gemeint. Mit Ausbildung ist jegliche Art von Aus- oder Weiterbildung gemeint. Ob du nun studierst, eine konventionelle Ausbildung macht, dich in deinem Beruf weiter bildest oder deine finanzielle Bildung förderst mit Hilfe von Büchern, Podcasts und Seminaren, ist natürlich dir überlassen. Dennoch ist es essenziell sich kontinuierlich weiterzubilden, um auch langfristig erfolgreich zu bleiben.


"Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!“


Wie will man finanziell unabhängig werden, wenn man abhängig von Finanzberatern ist?!

Meiner Meinung ist einer der wichtigsten Aspekte deine finanzielle Bildung. Wer nämlich frei und unabhängig sein möchte, muss auch dementsprechend die Verantwortung für Sich und sein Handeln übernehmen. Erst wenn du deine Finanzen selbst in die Hand genommen hast und selbst für Dich und deine Zukunft vorsorgst, bist du unabhängig. Wenn du dich aber auf die Rente und sonstige staatliche Förderungen verlässt, dann bist nicht finanziell frei.


Keine Ausreden!

Und bitte belüge dich jetzt nicht selbst! Es ist noch NIE so einfach wie heutzutage gewesen, sich Wissen zu beschaffen. Wie vorhin erwähnt, gibt es dafür genügend Bücher, Podcasts, Seminare oder Schulungen. Und nein, die Ausrede, dass du keine Zeit hast zählt auch nicht! Jeder hat nämlich Zeit, wofür er sich Zeit nimmt! Wer Abends drei Stunden vor dem Fernseher vor sich hin vegetieren kann, der kann genau so auch drei Stunden lesen. Auf dem Weg zur Arbeit, hört man dann halt keine Musik, sondern einen Podcast. Anstatt einem Party-Urlaub, könnte man auch einfach nur in eine andere Stadt fahren um dort einige Seminare zu besuchen. Also bitte tu dir selbst den Gefallen und lüg dich nicht an. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Wenn du dir aber selbst nichts eingestehst, dann nimmst du dir damit automatisch jegliche Möglichkeiten an einer Herausforderung zuwachsen.


pexels-photo-669615.jpeg
Image source


3. Aktien

Lass dich nicht abschrecken, du musst nicht zwangsläufig in Aktien investieren. Mit Aktien sind nämlich jegliche Geldanlagen gemeint. Ob du also in Aktien, Anleihen, ETF, Aktienfonds, (Cryptowährungen), P2P Kredite, Immobilien oder Rohstoffe investierst, musst du für dich selbst entscheiden. Aber ich bezweifle stark, dass du dabei zusehen möchtest, wie die Inflation dein Geld langsam aber sich auffrisst. Lasse daher nur das nötigste auf dem Bankkonto und stecke das restliche Geld lieber in Rendite-bringende Geldanlagen.

Doch, du hast Geld!

Spätestens jetzt kommen die Meisten mit der Aussage:


"Wie soll ich denn investieren, wenn ich kein Geld habe?"


Ich bin der festen Überzeugung, dass wirklich so gut wie JEDER, mindestens 25€ monatlich sparen könnte. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber die meisten Menschen in Deutschland sind in der Lage mindestens 25€ zu sparen. Es gibt zig Geldanlagen die monatlich ab 25€ besparbar sind. Also zieht diese Ausrede auch nicht.


6 Spartipps

- Bankkonten vereinfachen & Gebühren überprüfen

Online-Banken wie zb. die Comdirect haben niedrigere Kosten, da sie keine Filialen zu unterhalten haben.

- Monatliche Sparquote festlegen

Setze dir eine Sparquote auf dein monatliches Netto-Einkommen fest, zb. 20%. Überweise das Geld, welches du monatlich sparen möchtest, dann auf ein anderes Konto. Am Anfang des Monats!

- Weniger Auto - Mehr Fahrrad

Benutze doch einfach häufiger dein Rad, damit tust du nicht nur deinem Geldbeutel etwas Gutes, sondern auch deiner Gesundheit!

- Bewusst verzichten

Du solltest dich weder einschränken, noch auf alles verzichten! Dennoch musst du dir im Klaren sein, dass Geld haben von Geld halten kommt.

- Verträge kündigen

Wer seine Verträge grundsätzlich immer kündigt, bekommt auch meist bessere Preise. Ob Handyverträge, Stromverträge, Versicherungen, etc. grundsätzlich ist es möglich einen besseren Preis auszuhandeln oder man wechselt einfach den Anbieter. Grundsätzlich aber seine Verträge zu kündigen, lohnt sich eigentlich immer.

- Mach die Augen auf!

Viele Menschen laufen mit geschlossenen Augen durch das Leben und sehen dabei gar nicht die Möglichkeiten, die sich ihnen bieten. Nicht alles ist automatisch Betrug oder Abzocke. Sei offen für neue Dinge, probiere dich aus, lerne dazu und mach deine Augen auf! Meist liegt das Geld vor deinen Augen!


Wer aber immer nur am Boden nach Münzen sucht, der wird niemals die Scheine entdecken, die oben in den Bäumen hängen.

Das waren nur einige Beispiele. Es gibt natürlich noch viele weitere Spartipps, diese sind jedoch nicht Thema dieses Artikels.


pexels-photo-262669.jpeg
Image source


Resümee

Wenn du Reich werden willst, musst du dir deinen Arsch aufreißen. Schnelles Geld zu verdienen, wie @mauricebestmann in seinem Artikel 500 $ täglich .... Das Gehirn setzt bei Geld aus ! beschrieben hat, ist so gut wie unmöglich! Ebenso bedanke ich mich bei Kolja Barghoorn für seinen wertvollen Content!


Konzentriere dich daher auf die 3 A's.

ARBEIT
AUSBILDUNG
AKTIEN


Wenn du Jeden dieser drei Komponenten massiv ausbaust, dann steht deiner finanziellen Freiheit mehr oder weniger nichts mehr im Weg! Wer nicht arbeitet, kann nicht reich werden. Wer nicht investiert, wird in den meisten Fällen auch nicht reich. Und wer dumm oder ungebildet ist, kann soviel arbeiten wie er will, viel Geld wird er dafür meist auch nicht bekommen.


Bilde dich daher täglich weiter! Gib alles in der Arbeit und im Studium! Nimm deine Finanzen selbst in den Griff! Optimiere dein Konsumverhalten! Und fang so früh es geht an dein Geld zu investieren!


IMG_0586.JPG



Ich danke euch fürs Lesen

Für Fragen, Wünsche oder konstruktive Kritik lasst mir doch gerne einen Kommentar da. Wenn ihr diesen Beitrag hilfreich fandet, folgt mir doch bitte und lasst mir einen Upvote da.
Falls ihr mit mir in Kontakt treten wollt, könnt ihr mich hier finden:

Facebook
Instagram
Amazon
Twitter


Homepage - wird demnächst veröffentlicht



Die Macht der Gedanken

#1 - Visualisieren
#2 - der Glaube

Du willst mehr erfahren?

Neujahrsziele
Der Erfolgskreislauf
Mehr über mich
7 Tipps für ein langes Leben


Ende.png


Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT
Sort Order:  trending
  ·  4년 전

Hi, das ist zwar alles schön und gut, aber mit Wissenschaft hat das jetzt eigentlich nichts zu tun, oder? Wegen dem de-stem tag und so...

·

Hei @sco :)


In gewisser Weise hast du Recht, wirklich rein wissenschaftlich ist es nicht. Dennoch finde ich, dass das Thema Erfolg schon eine Wissenschaft für sich ist.


Kann die Tags #de-stem und #steemstem auch entfernen, falls ich die Tags falsch verwendet habe.


Grüße :)
@futurethinking

·
·
  ·  4년 전

Dennoch finde ich, dass das Thema Erfolg schon eine Wissenschaft für sich ist.

Alles ist irgendwie eine Wissenschaft für sich, wenn man so argumentiert, könnte ich gleich den "life" tag kuratieren. ;-)

Kann die Tags #de-stem und #steemstem auch entfernen

Ich bitte darum, nichts für ungut.

·
·
·

Ja hast schon Recht @sco :D


Ja klar überhaupt kein Problem! :)

Ich find solche Artikel ja immer interessant, und Du bringst Deine Gedanken ja gut rüber. So ein wenig private Umsetzung, sprich eigene Erfahrungen einfließen zu lassen, würde mir ja sehr gefallen in den Artikeln. :)

·

Danke für dein Feedback @karstenle ! Und ebenso danke für deinen Verbesserungsvorschlag!


Was genau hättest du dir denn gewünscht zu hören? Will nämlich nicht immer nur von mir erzählen ;D


Hätte ich mehr darauf eingehen sollen in was ich investiere? Oder wie genau ich das alles handhabe?


Grüße :)
@futurethinking

·
·

Ja zum Beispiel, wie Du die angesprochenen Punkte für Dich umsetzt. Also ich finde es immer interessant, wenn Menschen eigene Erfahrungen und so mitteilen. Kann man ja viel von lernen oder sich teilweise intensiver austauschen.

·
·
·

Ja ok gut zu wissen! Dann fangen wir doch mal gleich an, vielleicht hilft es dir ja @kartenle :D


1. Arbeit

Da ich zurzeit dabei bin mein Abitur zu machen und nebenher ein Praktikum absolvieren muss, bleibt bei mir also nicht viel Zeit übrig.
Dennoch arbeite ich bei der DVAG als Vermögensberater, nebenher noch 1x die Woche im Fitnessstudio, schreibe hier den Blog, helfe gelegentlich bei meinen Eltern im Geschäft aus und schreibe grade meine eigenen Homepage.


2. Ausbildung

Ich schreibe nächstes Jahr mein Abitur, zusätzlich lasse ich mich von der Deutschen Vermögensberatung schulen. Ebenso lese ich wöchentlich mindestens ein Fach- oder Sachbuch. Ich höre jeden Tag Podcast und schaue Videos über Themen die mich interessieren. Und diesen Sonntag werde ich ein Fitness-Seminar besuchen.


3. Aktien

Ich persönlich bin zurzeit in Kryptowährungen und P2P-Krediten investiert. Sobald aber mein Aktiendepot eröffnet worden ist, werde ich zusätzlich noch in Einzelaktien und ETF's investieren. Das ist aber auch nur noch eine Frage der Zeit. Ich bin der Meinung man solle niemals alle Eier in einer Korb legen. Das bedeutet man sollte sein Geld auf verschiedene Anlageklassen verteilen, die bestenfalls unabhängig von einander stehen. Bsp: Platzt beispielsweise die Kryptoblase und alle geht den Bach runter, dann hab ich immer noch meine Aktien, die ETF' und die P2P Kredite. Raucht aber der Aktienmarkt zb. ab, hätte ich immer noch die P2P-Kredite und meine Kryptos. Zahlt einer meiner Kreditnehmer nicht, oder geht insolvent, ist das natürlich schade. Aber ich hätte ja noch meine Kryptos, die ETF's und meine Aktien.


Ich persönlich habe 2 Konten. Ein Spaßkonto auf welchem ich mir Geld überweise, welches für den Konsum und die Luxusgüter gedacht ist. Auf das andere Konto überweise ich ebenso jeden Monat Geld, welches aber ausschließlich, egal unter welchen Umständen auch immer, nur investiert wird! Zusätzlich wechsle ich jedes Jahr ALLE Verträge, da ich bei der DVAG gelernt habe, dass sich das definitiv immer lohnt!
Ich fahre grundsätzlich nur Fahrrad. Ebenso koche ich auch immer frisch, was auch wieder Geld spart. Zusätzlich nehme ich kein oder kaum Bargeld mit nach draußen, da ich das sonst zu leichtsinnig ausgebe. Ebenso habe ich weder einen Führerschein, noch ein Auto und das wird bis ich 30 bin auch nicht ändern.


Hier hast du eine Kurzfassung, vielleicht hilft es ja :) Für Fragen kannst mir natürlich immer schreiben! :)


Grüße
@futurethinking

·
·
·
·

Sehr interessant. Machst ja echt viele Dinge. Aber habe ich mir ja über unseren FB-Kontakt schon gedacht. An Crypto bin ich ja noch dran. Hab bis jetzt nur etwas in Steemit investiert. Will da aber demnächst noch ein wenig mehr einsteigen. Eine Leseratte bin ich auch und bilde mich über den Weg auch gern weiter und erweitere meinen Wissensstand. Fitness ist bei mir einmal die Woche Tischtennis. Also doch ein wenig Gemeinsamkeiten :D.
Und Deine Ausführungen finde ich gut, da Du damit den Lesern auch ziegst, dass Du Deine geschriebenen Dinge auch real selber umsetzt.

·
·
·
·
·

Find ich heftig @karstenle ! Bleib weiter am Ball mit dem Sport und dem Lesen! Freut mich, dass es dir gefallen hat! Und ja klar, wie unauthentisch wäre das :D


In was für Cryptos würdest du noch investieren wollen? Oder investierst du nur in Steemit?


Die Schlimmsten sind die, die den anderen sagen was sich machen müssen. Aber um wirklich was in dieser Welt zu bewirken, darf man den anderen nicht sagen was sie tun haben, sondern muss mit gutem Beispiel voran gehen, so ist man nämlich ein guter Einfluss! Wer den anderen aber nur sagt was sie besser machen sollen, aber selber nichts davon umsetzt, ist einfach nur ein Besserwisser.


Grüße und danke dir nochmal für dein Feedback! Ab sofort werde ich in meinen Texten auch mehr über mich erzählen!

·
·
·
·
·
·

Danke Dir :). Also in was ich noch investieren würde? Gute Frage, da bin ich noch nicht so ganz konfirm drin. Da informiere ich mich zur Zeit eher erst noch.

·
·
·
·
·
·
·

Ich danke dir! ja das meinte ich. Guter Plan, erst informieren, dann investieren! Man kauft ja auch kein Auto um sich danach zu informieren was da drin ist :D


Mein Grundsatz für Investitionen: Investiere nie in etwas, was du nicht verstehst. Falls es dich aber interessiert, kannst du dich ja mehr in Iota, Ripple, Dash, Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ethos einlesen. Bin zwar selber noch dabei mich wirklich ganz genau in die Themen einzuarbeiten, dennoch finde ich jedes Projekt davon echt gut! Bin auch in alle außer Ethos investiert, da diese Coin noch kein fertiges Produkt hat und ich mich noch nicht genug darüber informiert hab. Den Rest finde ich jedoch echt gut und bin auch selber in denen investiert. Keine Anlageberatung, nur meine persönliche Meinung. :)


Grüße :)

nice beitrag^^ von deiner motivation müsst ich mir mal ne scheibe abschneiden :D da fühl ich mich ja fast richtig faul wenn ich das so alles les

·

Danke @chicoree :)


Wenn du das tust was du liebst, brauchst du keine Motivation :) Einfach am Ball bleiben und Gas geben, langfristig wird es sich lohnen!