Ist der Mensch als Krone der Schöpfung gedacht?

지난달

Kampf

Der Mensch könnte die Krone der Schöpfung tatsächlich sein. Dafür müssten wir uns allerdings wieder daran erinnern, dass wir ein unmittelbarer Bestandteil der Natur sind und nicht etwas Besseres. Wir sind mit allen Naturreichen verbunden - der Mensch trägt alle in sich.

Dies ist kein wissenschaftlicher Beitrag.

Das Reich der Steine

Diese unscheinbaren Wesen dienen uns als fester Boden, der uns trägt. Wir können uns irgendwo niederlassen oder auch neue Wege finden. Wir können die Ruhe genießen, die ein Felsen ausstrahlt und mit Hilfe eines Gebirges einen weiteren Blick auf die Welt erleben. Steine lieferten früher gutes Material für Werkzeuge und große Bauten. Bis heute liefern sie unserem Körper "Bausteine" (Mineralien) wie z.B. Phosphor für den Knochenaufbau.

Wenn wir vergessen, dass wir Teil des Organismus' "Planet Erde" sind, beginnen wir die ersten Kratzer auf unserer Krone zu hinterlassen. Die Erde wird aufgerissen an zahllosen Plätzen, um Erdöl, Erdgas, Gold, Silber und andere Schätze zu erlangen, die unseren Lebensstil aufrecht erhalten oder bessern könnten.

Fragen, die sich die Krone der Schöpfung stellen müsste:

  • Was richten wir damit an, wenn ganze Landschaften zerstört und verändert werden?
  • Was sind die Auswirkungen, wenn aus der Erde einzelne Elemente herausgeschürft werden?
  • Was passiert, wenn alle Ressourcen erschöpft sind?

Steinwelt

Das Reich der Pflanzen

Aus dem Erdreich heraus entwickelten sich unzählige Pflanzenarten, die alle in irgendeiner Form dem Menschen dienen. Aus unserer Ernährung sind sie kaum wegzudenken: roh, gebraten oder gekocht nähren sie unseren Körper auf vielerlei Weise. Unsere Verdauungsorgane filtern unermüdlich die "sinnvollen" Bestandteile aus unserem Essen heraus, damit unser Körper funktionieren kann.

Außerdem hält die Pflanzenwelt eine große Bandbreite an Heilmitteln für Mensch und Tier bereit und die große Bedeutung der Bäume als Sauerstofflieferant kennt wohl jeder. Das Neue, was durch das Pflanzenreich auf der Erde erscheint, ist die Fähigkeit der Regeneration (Nahrung, Heilung, Lichtstoffwechsel) und des Wachstums.

Die Edelsteine, die tief in der Erde entstehen, sind bereits eine Zwischenstufe oder Übergangsform zum Pflanzenreich. Sie "wachsen" und man spricht ihnen auch Heilkräfte zu.

Fragen, die sich die Krone der Schöpfung stellen müsste:

  • Wie ist die Wirkung auf unsere Verdauungsorgane, wenn "künstliche" und damit unbekannte Bestandteile in unserer Nahrung sind?
  • Was macht es mit unseren Nahrungsmitteln, die in einer stark belasteten Umwelt heranwachsen?
  • Warum werden so wenig pflanzliche Heilmittel verschrieben?
  • Ändert sich deren Wirkung bei einer synthetischen Herstellung?
  • Wo finden wir noch altes Kräuterwissen?

Apfelfrucht

Das Reich der Tiere

Wenn uns bereits Pflanzen auch emotional berühren (Schönheit), wie viel mehr gelingt dies den Tieren. Die meisten Kinder sind fasziniert von ihnen. Erwachsene lieben ihre Haustiere und sind fasziniert von Begegnungen mit Tieren in freier Wildbahn - der Zoo ist eine abgespeckte Variante davon.

Im Reich der Tiere regieren Instinkt und Gefühl - noch keine Gedanken, auch wenn das Lernen einigen Tieren möglich ist (das sind dann wieder gewisse Übergangsformen oder Zwischenstufen). Es liegt in ihrer Natur, dass sie ihr Leben mit Hilfe ihrer Instinkte und ihrer ausgeprägten (spezialisierten) Sinnesorgane gestalten können. In diesen Bereichen sind sie uns haushoch überlegen!

Mit messerscharfem Blick entdeckt der Adler aus großer Höhe die winzige Maus. - Blinde Maulwürfe finden ihre Nahrung durch räumliches Riechen (sie haben 2 Nasenlöcher) - Fledermäuse orientieren sich über Schallwellen - Fische atmen im Wasser und Vögel/Käfer/ können fliegen.

Elefanten und andere Tiere zeigen ihre Trauer, wenn ein Artgenosse stirbt. Den Tsunami nehmen die Tiere sehr viel früher wahr als technische Messgeräte. Wir Menschen brauchen unseren Verstand und gucken uns Vieles von den Tieren ab. Die Wüstenvölker erkennen an den Tieren überlebenswichtige Zeichen für Wetter und Wasser. Es gibt viele Beispiele, die eine wundersam-geniale Tierwelt belegen.

Fragen, die sich die Krone der Schöpfung stellen müsste:

  • Wenn Tiere Gefühle haben, wie gehen wir dann mit ihnen am besten um?
  • Mit welchem Recht blicken wir von oben herab auf Tiere?
  • Wie wirkt sich die Massentierhaltung/das Schlachten auf die Tiere aus und damit auf unsere Nahrung?
  • Wie fühlen sich ein Kalb und seine Mutter, wenn die Muttermilch für Menschen genutzt wird?
  • Was macht es mit unserem Körper, wenn wir etwas trinken/essen, was für den Start in ein Rinderleben gedacht ist?

Hase

Das Reich der Menschen

Wir Menschen sind auch nur ein Reich in dieser "Kette", ein Allrounder, der wächst, atmet, sich bewegt, sich minimal regeneriert, minimale Sinnesleistungen erbringt, rudimentäre Intuition besitzt...

Jede "Stufe" der Naturreiche kann die unter ihr stehenden Qualitäten nutzen. Aber ohne den Anfang - ohne das Mineralreich - geht gar nichts! So sind alle miteinander verbunden und bedingen einander. Der "mangelhafte" Mensch hat seinen Verstand, der ihn überleben lässt. Er kann lernen, nachdenken/beurteilen, in die Zukunft und die Vergangenheit sehen und vor allem kann er schöpferisch tätig sein (Kunst, Technik, Musik, Kinder). Der Mensch trägt viele Potentiale in sich.

Er muss aber erkennen, dass er (nur) ein Teil einer großartigen Schöpfung ist. Es stünde uns gut zu Gesicht, wenn wir einen respektvollen Umgang mit allen Naturreichen pflegen könnten - und auch mit den eigenen Artgenossen. Der gesamte Planet würde dadurch gewinnen und zukunftsfähig werden!

Baum und Mensch

Eine Frage: Warum sucht sich der Mensch ganz andere Ziele???

 
steem on

Fotos: Pixabay

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT
Sort Order:  trending

Ein wunderbarer Post den du da geschrieben hast und ist ganz in meinem Sinne. Ich fühle mich verantwortlich und respektiere Mutter Natur, GAIA, die diese wunderbare Welt in der wir leben, uns täglich präsentiert.
ACHTUNG und RESPEKT vor dieser so vollkommen Welt; so bemühe ich mich täglich, dies in meinem Herzen zu tragen. Nicht zu hinterfragen, ob wir Menschen die Krönung der Schöpfung sind, denn wie du so schön gesagt hast, liebe kadna, wir sind ein Teil davon.
Hildegard von Bingen hat schon vor vielen Jahren erkannt, das wir den Himmel und die Erde in uns tragen!

·

Danke dir für deinen schönen Kommentar! Mögen viele diese Sichtweise teilen und jeder bei sich anfangen... LG Kadna

A few days ago I referred someone to a link about animal consciousness... science cannot turn away any longer from the fact that animals are aware and sentient. In the discussion, @abigail-dantes shared with me a quote from Darwin that "...the difference in mind between man and the higher animal... is one of degree and not of kind"
I find your essay here to be so resonant with that thought and also a greater issue: our place as natural beings, in nature.
I loved this essay. I used Google Translate to make sure I got all of the gems. But I understood the essence without the translator.
A wonderful piece, @kadna

Resteem--don't have a whole vote remaining on @agmoore account. Have to wait a while to give that vote :)

·

Thank you so much for your kind comment! It is so nice that you use Google for the right understanding and more nice that you did not really needed that. I think we have had that before - it is the language of the heart..
Darwin's quote is a good one. Thank you and have a nice week! Kadna

Posted using Partiko Android

sehr schön geschrieben. Vielleicht klingts nicht ganz so royal aber was ist wenn die Menschheit als Super-Organismus bzw. die industrialisierte Organisation in Staaten halt einfach nur der Virus ist? Einzeln oder kleinen Gruppen erkennen wir die Schönheit, doch zusammengedrängt in Massen, im gestressten Alltagsmodus da zerstören wir. Bin ich in der Heimat mit Blick auf den Wald bin ich zufrieden. Bin ich zum studieren in Berlin Mitte, bin ich total gereizt, produziere viel mehr Müll, esse mehr Müll, das Internet tut oft das übrige :S

Resteem und danke für diesen anregenden Text.

·

Vielen Dank! Auch für deine Worte... Ich denke auch dass es die Enge ist - wenn jeder ein Plätzchen auf "dem Land" hätte und freundliche Menschen in kleiner Anzahl in der Nähe oder als Gemeinschaft... dann hätten wir viel gewonnen. Der Kontakt zur Natur (back to the early roots) ist unabdingbar nötig! Sie ist unsere Kraftquelle, Inspiration (wir sind schöpferische Wesen) und Heimat. Großstädte entfernen die Menschen noch mehr von allem Natürlichen... in Kombination mit Enge und Mangel ergeben sich Aggression und Abstumpfung. Wir brauchen keinen Klimaschutz, wir brauchen wieder eine Beziehung zur und mit der Natur! Nicht nur für unseren Planeten ist es 5 vor 12. Danke dir.

Tolle Schlusskette, erst mit dem Reich der Steine beginnen - ohne die Lava und die Urmasse wär hier ja nichts - und dann bis zum Reich der Menschen durchgehen. Wenn wir es schaffen, unsere Proteinversorgung mit Insekten statt mit Massentierhaltung zu gewährleisten und Bitcoin schürfen statt mit Goldbergbau die Erde aufzusprengen, wär das natürlich schön. Einiges muss die Erde jedoch noch aushalten fürchte ich.

·

Danke dir für deinen Kommentar!

Einiges muss die Erde jedoch noch aushalten fürchte ich.

Davon gehe ich auch aus. Die meisten Menschen lernen erst, wenn sie selbst betroffen sind - es also am eigenen Leibe spüren können. Es gibt so viel Einlullendes (TV, Essen, Alkohol, Medien...) und viel Ablenkendes (Klimaschutz, Arbeits- und Leistungs-Hamsterräder, Aktionismus, Nebenschauplätze wie Genderisierung.....), so dass wenig Menschen sich eigene Gedanken machen... Und - wie du schreibst - sind die neuen Ideen bereits da

Wenn wir es schaffen, unsere Proteinversorgung mit Insekten statt mit Massentierhaltung zu gewährleisten und Bitcoin schürfen statt mit Goldbergbau die Erde aufzusprengen, wär das natürlich schön.

Freie Energie ergänze ich noch... Das wäre natürlich schön. Lieben Gruß Kadna

Ein sehr eindrucksvoller Post der auch zeigt, dass der Kopf der die Krone trägt auch die Füße braucht, die ihn tragen.

·

Schön gesagt! Danke dir! Ein bisschen mehr Demut und Dankbarkeit sind angebracht..

Posted using Partiko Android

Ein toller Kommentar.

Sehr viele Beispiele dafür, was wir eigentlich sollten und auch der Sinn des Lebens wird wieder angekratzt.

Dies ist jetzt mein Senfglas, welches ich öffne und Du fühle Dich bitte nicht angegriffen.

Immer wieder verfolge ich Beiträge und Meinungen wie es sein sollte, was wir machen müssen, wie wir es gerne hätten, unsere Vorstellungen, was wir bewegen, demonstrieren usw. usw.

Alles das ist immer sehr emotional, mit gutem Vorsatz gefasst uns soll allen helfen.

Warum aber trete ich im Dunkeln in Hundehaufen, finde unten an der Straßenecke Müll, der da einfach abgeladen wurde und kann bei einer Demonstration für Umwelt und Nachhaltigkeit die anschließenden Spuren, die dabei hinterlassen wurden, kaum glauben.
Warum trete ich in Kaugummis und muss im Bus stehen, da die Sitzbank voll Majonäse ist????

Warum handeln wir Menschen immer anders als wir reden???

Warum missbrauchen Menschen ihre Kinder?

Hier würden jetzt noch tausende Fragen kommen, aber Du weißt sicherlich was ich meine.

Wir missbrauchen unsere Natur, unseren Planeten und unsere Ressourcen.
Reden aber alle davon wie wir es anders machen sollten.
Und???
Was passiert???

Das Einzige, was wirklich funktioniert, ist "Hick, Fick, Chachacha".

Aber lass Dir nicht den Tag verderben.

Der Filosof

·

Danke dir. Auch für dein Senfglas. ;-) Wir können niemanden überzeugen und auch niemanden aufwecken. Das kann nur jeder Einzelne selbst machen. Dafür sind wir aber zu bequem (gemacht worden). Ich schrieb gerade im Kommentar an @marcus0alameda:

Die meisten Menschen lernen erst, wenn sie selbst betroffen sind - es also am eigenen Leibe spüren können. Es gibt so viel Einlullendes (TV, Essen, Alkohol, Medien...) und viel Ablenkendes (Klimaschutz, Arbeits- und Leistungs-Hamsterräder, Aktionismus, Nebenschauplätze wie Genderisierung.....), so dass wenig Menschen sich eigene Gedanken machen.

Ich hadere nicht mehr mit der Unwissenheit und der Bequemlichkeit anderer. Jeder lebt in seiner eigenen Welt. Ich versuche die Natur wieder fühlbar zu machen (für mich und andere), denn der heutige Aktionismus (Klimaschutz) ist rein Kopf gesteuert. Wenn jeder vor seiner Haustür fegt, ist überall gefegt. (oder so ähnlich heißt es).
So, das war jetzt wieder mein "Senfglas" ;-) und ich lasse mir nicht meinen Tag verderben hihi. Ich gehe gleich raus zu meinen Bäumen und genieße die freie Energie ;-)
Ich wünsche dir auch einen schönen Tag, Kadna

Ganz toller Post👌
Wir sind nur ein Teil von vielen!

·

Danke dir! Das freut mich sehr :-))))) LG Kadna

·
·

Wieder mal ein sehr schöner Post für die Natur von dir! (Nichts gegen Kinder, wie du weißt ist das ja auch ein Thema bei mir ;-)) Interessante Gedanken und eine andere Sicht auf Evolution - eins ergibt sich aus dem Vorangegangenen usw. und deshalb sind wir alle Teile des großen Ganzen. Nachvollziehbar und witzig mit den Zwischenformen. Ja Affen können auch lernen und Dohlen können "sprechen". Also wer sind wir denn nun ;-) "Nur" ein Teil. LGG

·

Danke dir für deinen Kommentar. Evolution - ja - so macht es doch Sinn. ;-) Wir sind Natur. Es geht doch darum, die eigene "Natur" zu entdecken und dabei unterstützt uns die äußere Natur. Warum wehrt sich der Mensch dagegen? Klima- und Umweltschutz sind eigentlich nur Augenwischerei. Aktionismus statt bei den eigenen Einstellungen zu gucken... Danke dir, es freut mich, wenn es Gleichgesinnte gibt. LG Kadna

Congratulations @kadna! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You got more than 11000 replies. Your next target is to reach 11500 replies.

You can view your badges on your Steem Board and compare to others on the Steem Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

You can upvote this notification to help all Steem users. Learn how here!

·

Thank you!

Der Mensch schlechthin eher nicht, Leroy hingegen schon. Das ist sicher.

·

Dann war die Idee mit Leroy auf dem Thron gar nicht so verkehrt damals. ;-)))

So schön kann das Leben als Steemit Rentner sein ;-)
Ein !BEER und 6 Trendotoken für Dich !trdo vom rentenbot
Mit einem kleinen oder auch grossen Vote auf dieses Reply kannst Du die Rente dauerhaft sichern!
ACHTUNG NEUANTRAG ERFORDERLICH!
Weiter Infos und news unter:
https://steemit.com/deutsch/@steemrentetoken/wichtig-neuer-rentenantrag-fuer-die-steemrente-hier-erforderlich

·

Congratulations @steemrentetoken, you are successfuly trended the post that shared by @kadna!
@kadna got 6 TRDO & @steemrentetoken got 4 TRDO!

"Call TRDO, Your Comment Worth Something!"

To view or trade TRDO go to steem-engine.com
Join TRDO Discord Channel or Join TRDO Web Site

·
·

Thank you!

toller bericht...schön geschrieben....danke liebe kadna

·

Dankeschön!