„Der größte und erfolgreichste pseudowissenschaftliche Betrug“ ?, Teil 1

지난달

[Edit: Mehrere größere und kleine Ergänzungen und Änderungen bis Di 12.11.19 23:27]
[Edit: Kleine Ergänzung und kleine Korrekturen bis Di 5.11.19 17:40]

Wer hier Clickbaiting annimmt, beachte bitte die Anführungszeichen und das Fragezeichen! Es handelt sich um die Überschrift des nachfolgend behandelten Artikels.

2010 kam es zu einem allem Anschein nach weithin unbekannten, obwohl mE sehr gewichtigen und sehr bemerkenswerten Vorfall im Zusammenhang mit dem Climate-Gate-Skandal. Harold Warren Lewis, ein altgedienter Physiker und Professor emeritus trat nach 67 Jahren Zugehörigkeit wegen gravierender Differenzen aus der American Physical Society (APS) aus. Er erhob dabei schwerwiegende und vielsagende Vorwürfe und Beschwerden.

Zur Person

Harold „Hal“ Warren Lewis (* 1. Oktober 1923 in New York City, † 26. Mai 2011) war ein US-amerikanischer Physiker. […] 1953 wurde er Fellow der American Physical Society. Ab 1956 war er Associate Professor und danach Professor an der University of Wisconsin. Ab 1964 war er Professor an der University of California, Santa Barbara. Von 1969 bis 1973 war er dort Direktor des Quantum Institute. Ab 1991 war er Professor Emeritus. […]

Lewis schrieb auch populärwissenschaftliche Bücher und erhielt 1991 einen Science Writing Award für sein Buch Technological Risk.

2010 erregte er Aufmerksamkeit, als er aus der American Physical Society nach 67 Jahren Mitgliedschaft austrat, da diese seiner Meinung nach in Bezug auf das Problem der Globalen Erwärmung, welches seiner Meinung zufolge überhaupt nicht existiere, von staatlichen Forschungsgeldern korrumpiert sei.

Wikipedia, Harold Lewis, Stand: 18.10.2019

image.png
In Wikimedia, von A. T. Service - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Steemit blau.dünn.png

Die Kernaussagen der Austrittserklärung

Der Brief von Prof. Lewis ist recht umfangreich und auch gehaltvoll, deshalb ergeben auch die Zitate daraus insgesamt ungewöhnlich viel Text, was sonst nicht mein Stil ist, mir hier aber angemessen und nötig erscheint. Die von mir herangezogene Übersetzung des Briefes ist im o. g. Wikipedia-Artikel verlinkt.

Lieber Curt, als ich vor 67 Jahren der APS beitrat, war sie viel kleiner, viel vornehmer und noch nicht durch die Flut des Geldes korrumpiert (eine Gefahr, vor der Dwight Eisenhower vor einem halben Jahrhundert gewarnt hatte). Tatsächlich galt die Wahl des Physikerberufs damals als Garantie für ein Leben in Armut und Enthaltung. Der Zweite Weltkrieg hat all das geändert. Die Absicht, sich zu bereichern, trieb nur wenige Physiker an. [...]

Wie anders ist es heute. Die Geistesriesen wandeln nicht mehr auf der Erde, und der Strom des Geldes wurde zum Daseinszweck eines großen Teils der physikalischen Forschung, zum Lebensunterhalt für vieles andere, und sie liefert die Mittel für zahllose Arbeitsplätze. Aus Gründen, die ich gleich verdeutlichen werde, hat sich mein früherer Stolz, Mitglied der APS zu sein, in ein Gefühl der Schande verwandelt, und ich sehe mich gezwungen, meinen Austritt aus der APS zu erklären, was für mich alles andere als ein Vergnügen ist.

Es ist natürlich der Schwindel um die globale Erwärmung, der mit seinen (buchstäblich) Billionen Dollar dahinter so viele Wissenschaftler korrumpiert und die APS wie auf einer Monsterwelle vor sich hergetragen hat. Es ist der größte und erfolgreichste pseudowissenschaftliche Betrug, der mir in meinem langen Leben als Physiker untergekommen ist. Wer hieran nur den geringsten Zweifel hat, sollte sich zwingen, die ClimateGate-Dokumente zu lesen, die alles offenlegen. ([Andrew] Montfords Buch [Anm.: vermutlich meint er entweder „The Climategate Inquiries“, welches kurz zuvor im September 2010 erschienen war, oder das viel bekanntere, im selben Jahr zuvor erschiene „The Hockey Stick Illusion: Climategate and the Corruption of Science] stellt die Fakten sehr gut dar.) Ich glaube nicht, daß irgendein wirklicher Physiker oder überhaupt ein Wissenschaftler dieses Zeug lesen kann, ohne angewidert zu sein.

Was hat die APS als Organisation angesichts dieser Herausforderung unternommen? Sie hat die Korruption als Norm akzeptiert und sich damit abgefunden. Einige Beispiele:

'1. Vor etwa einem Jahr haben einige von uns eine E-Mail zu dieser Frage an einen Teil der Mitgliedschaft geschickt. Die APS ignorierte diese Fragen, aber ihr damaliger Präsident leitete eine feindselige Untersuchung ein, woher wir die E-Mail-Adressen bekommen hätten. In ihren besseren Tagen förderte die APS die Diskussion über wichtige Fragen, und in ihren Statuten wird dies als ihre Hauptaufgabe genannt. So ist es nicht mehr. Alles, was im letzten Jahr geschah, zielte darauf ab, die Debatte zu unterdrücken.

'2. Die erschreckend tendenziöse Erklärung der APS zum Klimawandel wurde offenbar von einigen wenigen Leuten eilig beim Mittagessen verfaßt, und sie ist keineswegs repräsentativ für die Talente der APS-Mitglieder, wie ich sie lange Zeit kannte. Deshalb haben sich einige von uns an den Rat gewandt, sie nochmals zu überdenken. Eines der herausragenden Kennzeichen dieser Erklärung war die Verwendung des Giftwortes unbestreitbar, das nur für wenige Dinge in der Physik zutrifft, aber sicherlich nicht für dieses.

Als Reaktion darauf setzte die APS einen Geheimausschuß ein, der niemals zusammenkam, sich nie die Mühe machte, mit irgendwelchen Skeptikern zu sprechen, aber die Erklärung insgesamt guthieß. (Es wurde zugegeben, daß der Tonfall etwas stark gewesen sei, man beließ es aber erstaunlicherweise bei dem Giftwort unbestreitbar, um die Sachlage zu beschreiben – eine Position, die niemand unterstützt.) [...]

Die ursprüngliche Erklärung, die immer noch die bestehende Position der APS darstellt, enthält auch, wie ich meine, wichtigtuerische und dümmliche Ratschläge an alle Regierungen der Welt, als wäre die APS die Herrin des Universums. Sie ist es nicht, und es ist mir peinlich, daß unsere Führung scheinbar meint, daß sie es sei. Hier geht es nicht um Spiel und Spaß, sondern um ernsthafte Fragen, die große Bereiche unserer nationalen Substanz betreffen, und die Reputation der APS als wissenschaftlicher Gesellschaft steht dabei auf dem Spiel.

'3. Unterdessen drang der Climate-Gate-Skandal in die Nachrichten, und die Machenschaften der wichtigsten Alarmschläger wurden vor aller Welt enthüllt. Es war ein Betrug in einem Ausmaß, wie ich ihn noch nie erlebt habe, und es fehlen mir die Worte, um seine Ungeheuerlichkeit zu beschreiben. Die Wirkung auf die Position der APS? Keine. Überhaupt keine. Das ist keine Wissenschaft mehr, hier sind andere Kräfte am Werk.

'4. Einige von uns haben deshalb versucht, die Wissenschaft ins Spiel zu bringen (was ja schließlich der erklärte und historische Zweck der APS ist), und haben die notwendigen mehr als 200 Unterschriften gesammelt, um dem Rat einen Vorschlag für eine Themengruppe (TG) zur Klimawissenschaft zu unterbreiten, in der Annahme, daß eine offene Diskussion über wissenschaftliche Fragen in der besten Tradition der Physik allen nützen würde und auch ein Beitrag für die Nation wäre.

'5. Zu unserer Überraschung haben Sie sich ungeachtet der Satzung geweigert, die Petition anzunehmen, [...] Der ganze Zweck der Übung war es, sich Ihrer satzungsgemäßen Verantwortung, unsere Petition dem Rat vorzulegen, zu entziehen.

'6. Nun haben Sie einen weiteren geheimen und gezinkten Ausschuß eingesetzt, um Ihre eigene TG zu leiten, und unsere satzungsgemäße Petition dabei ganz übergangen.

Das Management der APS hat von Anfang an mit dem Problem herumgespielt, um eine ernsthafte Auseinandersetzung über die Berechtigung der Klimawandel-Behauptungen zu verhindern. Wundern Sie sich da, daß ich das Vertrauen in diese Organisation verloren habe? […]

Es geht hier um Billionen Dollar, ganz abgesehen von Ruhm und Ehre (und häufigen Reisen zu exotischen Inseln) für diejenigen, die Mitglied im Club sind. Ihre eigene Physikfakultät (deren Dekan Sie sind) würde Millionen Dollar im Jahresetat verlieren, wenn die Klimablase platzt. Als Penn
State (die Staatsuniversität von Pennsylvania) Michael Mann [Anm.: Der klagelustige Schöpfer der Hockeystick-Kurve] von jedem Fehlverhalten freisprach, und die Universität von East Anglia es mit Phil Jones genauso tat, dürfte den Universitäten dabei nicht entgangen sein, welche finanziellen Nachteile eine andere Entscheidung nach sich gezogen hätte.

Aus: Harold Lewis: „Der größte und erfolgreichste pseudowissenschaftliche Betrug“, Fusion 32, 2011, Nr. 1, S. 41-42 (deutsche Übersetzung der Austrittserklärung) (PDF; 386 kB)

Die Austrittserklärung im Original: Hal Lewis: My Resignation From The American Physical Society

Steemit blau.dünn.png

Der von Prof. Lewis genannte Petitionsaufruf

Er bezieht sich in seinem obigen Brief unter 1., 4. und 5. darauf und hat ihn auch unterzeichnet. Die Übersetzung habe ich mit DeepL angefertigt.

Eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern, angeführt von Richard Lindzen vom MIT (siehe seine Erklärung hier) und darunter mehrere prominente Physiker, bitten die American Physical Society, ihre politische Erklärung zum Klimawandel zurückzuziehen:

Sehr geehrtes Mitglied der American Physical Society:

Dies ist ein Thema von großer Bedeutung für die Integrität der Gesellschaft. Es wird an einen zufälligen Teil der Mitgliedschaft geschickt, daher hoffen wir, dass Sie es weitergeben werden.

Inzwischen hat jeder von dem gehört, was als ClimateGate bekannt geworden ist, das ein internationaler wissenschaftlicher Betrug war und ist, der schlimmste, den jeder von uns in seinen insgesamt 223 Jahren APS-Mitgliedschaft gesehen hat. Für diejenigen, die die Nachricht verpasst haben, empfehlen wir den ausgezeichneten zusammenfassenden Artikel von Richard Lindzen in der Ausgabe vom 30. November des Wall Street Journals mit dem Titel "The Climate Science is not Settled", um die Situation ausgewogen darzustellen. Es wurde von einem Wissenschaftler mit unbestrittener Autorität und Integrität geschrieben. Eine Kopie finden Sie unter [Link gelöscht, führte ins Leere und einen Ersatz fand ich nicht], und ein Besuch auf http://www.ClimateDepot.com kann die Details des Skandals ausfüllen und gleichzeitig noch mehr Würze hinzufügen.

Was hat das mit APS zu tun? Im Jahr 2007 verabschiedete der APS-Rat eine Erklärung zur globalen Erwärmung (die auch an dem oben genannten tinyurl-Standort wiedergegeben wurde), die weitgehend auf der wissenschaftlichen Arbeit basierte, die sich nun als korrumpiert erweist. (Die Verantwortlichen in dieser Eskapade haben nicht geleugnet, was sie getan haben, sondern versucht, es abzulehnen, indem sie sagten, dass es unter Wissenschaftlern üblich ist. Sie wissen und wir wissen, dass das einfach nicht wahr ist. Von Physikern wird nicht erwartet, dass sie betrügen.)

Wir haben das Management der APS gebeten, die Erklärung von 2007 auf Eis zu legen, bis festgestellt werden kann, inwieweit sie beeinträchtigt ist, aber das ist nicht geschehen. Wir haben auch gefordert, dass die Mitglieder zu diesem Punkt konsultiert werden, aber auch das ist nicht geschehen.

Niemand von uns würde korrumpierte Wissenschaft in seiner eigenen Arbeit verwenden, noch würden wir eine Abschlussarbeit von einem Studenten unterschreiben, der dies tat. Das ist nicht nur eine Frage der Wissenschaft, es ist eine Frage der Integrität, und die Integrität der APS steht jetzt auf dem Spiel. Deshalb unternehmen wir den ungewöhnlichen Schritt, mit mindestens einem Bruchteil der Mitglieder direkt zu kommunizieren.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die APS eine Grundsatzerklärung zurückziehen sollte, die auf zugegebenermaßen korrupter Wissenschaft basiert, und sich dann verpflichten sollte, den tatsächlichen Stand der Technik in der besten Tradition einer gelehrten Gesellschaft zu klären, senden Sie bitte eine Nachricht an den neuen Präsidenten der APS ccallan@princeton.edu mit dem einzelnen Wort YES in der Betreffzeile. Das wird es ihm leichter machen, zu zählen.

Bob Austin, Professor für Physik, Princeton

Hal Lewis, emeritierter Professor für Physik, University of California, Santa Barbara

Will Happer, Professor für Physik, Princeton, Deutschland

Larry Gould, Professor für Physik, Hartford

Roger Cohen, ehemaliger Manager, Strategische Planung, ExxonMobil

Aus: Dissenting members ask APS to put their policy statement on ice due to Climategate
Dort ist die Originalfassung zu lesen.

Steemit blau.dünn.png

Mir sind diese beiden Sätze seit kurz nach der Veröffentlichung bekannt: „Es ist natürlich der Schwindel um die globale Erwärmung, der mit seinen (buchstäblich) Billionen Dollar dahinter so viele Wissenschaftler korrumpiert und die APS wie auf einer Monsterwelle vor sich hergetragen hat. Es ist der größte und erfolgreichste pseudowissenschaftliche Betrug, der mir in meinem langen Leben als Physiker untergekommen ist.“ Das gesamte Rücktrittsschreiben auf deutsch ist mir seit ca. 4-5 Jahren bekannt.

Eine Zusammenfassung und meine Gedanken zu diesen ersten Schriftstücken und Aussagen

  1. Ein hochrenommierter Physiker und Professor mit jahrzehntelanger wissenschaftlicher Erfahrung kehrt einem ebenfalls sehr renommierten wissenschaftlichen Institut mit 48.000 Mitgliedern unter massiven Vorhaltungen, auch an weitere Wissenschaftler und Institute adressiert, nach 67 Jahren Mitgliedschaft den Rücken. Das ist an sich schon äußerst bemerkenswert, wurde aber anscheinend nur von wenigen adäquat beachtet und eingeordnet. Ich habe diese Angelegenheit bis zu meinen Recherchen hierzu nirgendwo rezipiert gefunden.
  2. Woran mancher meiner werten Leser bestimmt schon gedacht hat und was ich unterschwellig bei meinen Recherchen in 2 oder 3 Artikeln und Kommentaren las: Ein Argumentum ad hominem liegt hier sehr nahe und ich erachte es hier auch als grundsätzlich statthaft. Prof. Lewis war bei seinem Austritt 87 Jahre alt. Es könnte ja sein, dass er aufgrund seines hohen Alters nicht mehr im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte war. Darauf weist allerdings überhaupt nichts hin, was mir bisher unterkam. Vielmehr zeugen seine hier zu lesenden Äußerungen (und weitere, die ich noch bringe) von einem klaren Geist.
  3. Er entschied sich, seinen Brief zu veröffentlichen, womit er sich bewusst als Vertreter einer kleinen (?) Minderheit von Wissenschaftlern, die eine hauptsächlich von der Menschheit verursachte globale Erwärmung verneinen, massiv exponiert und outet, zumal er dazu sehr deutliche und drastische Worte findet.
  4. Da er den Climate-Gate-Skandal und ein investigatives Buch ausdrücklich benennt, kann man feststellen, dass ein sehr erfahrener Physiker – wenn auch kein Klimatologe – die dort benannte Korruption, Lügen, Datenmanipulationen, Verzerrungen, Halbwahrheiten u. ä. fachlich bestätigt.
  5. Der Petitionsaufruf wurde von drei weiteren Physik-Professoren unterzeichnet. Im nächsten Teil bringe ich ein Aussage von den Initiatoren, dass mehr als 260 APS-Mitglieder der Petition gefolgt sind.

Ich meine, die Stimme von Prof. Lewis hat erhebliches Gewicht!

Im 2. Teil geht es um
  • die Stellungnahme der APS zu dem veröffentlichten Brief mit Kommentaren dazu von Prof. Lewis und 2 weiteren Initiatoren der Petition,
  • ein E-Mail-Interview mit Prof. Lewis in dieser Sache,
  • Äußerungen von Prof. Lewis in einem seiner Bücher im Jahr 1990, die dem Ganzen in der Zusammenschau noch mehr Brisanz verleihen und
  • eine Wikipedia-Pikanterie, die sich ein Klimatologe geleistet hat.

Resteem.png

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT
Sort Order:  trending
  ·  지난달

Dass einzelne Wissenschaftler anderer Meinung sind, dürfte wohl wirklich kein Geheimnis sein. Warum das kein Big Deal ist und war?

a) War das Fachgebiet von Lewis zu keinem Zeitpunkt der anthropogene Klimawandel, sondern die Atomkraft.
b) geht es nicht um Personen, die dafür oder dagegen sind. Daher wirst du von mir auch nie das Argument mit den 98% hören. Es geht noch nicht einmal um einzelne Studien. Es geht um die große Menge an Messdaten und Berechnungen in tausenden unabhängigen Studien, die überwältigend in genau eine Richtung zeigen: Der Mensch verursacht durch sein Verhalten eine Erwärmung der Erdatmosphäre.

Und wenn einzelne ehemalige Wissenschaftler anderer Meinung sind, sollen und können diese auf wissenschaftlicher Ebene dagegen argumentieren. Geld und Lobbies für solche Ansätze gibt es genug, dass die Ergebnisse so bescheiden sind, hat einen einfachen und sehr logischen Grund: Sie liegen (höchstwahrscheinlich) falsch.

·

Du machst es dir hier sehr leicht, wie mir scheint. Auf deinen Kommentar war ich besonders gespannt und habe mir davon deutlich mehr erwartet. Hast du den Beitrag überhaupt ganz durchgelesen? Wenn ja, müsste dir aufgefallen sein, dass es hier schwerpunktmäßig - nach den Worten von Prof. Lewis und anderer - um das bemerkenswert fragwürdige Gebaren einer wissenschaftlichen Gesellschaft im Lichte des Climate-Gate-Skandals geht, das sowohl deren Statuten als auch guten wissenschaftlichen Gepflogenheiten widerspricht. Aber das sollten wir ggf. besser beim nächsten Teil vertiefen, wenn ich die Stellungnahme der APS nebst Kommentierung gebracht habe.

a) War das Fachgebiet von Lewis zu keinem Zeitpunkt der anthropogene Klimawandel, sondern die Atomkraft.

Und was war gleich noch mal dein Fachgebiet? Siehst du dich bei diesem Thema ernsthaft auf Augenhöhe mit Prof. Lewis, oder sogar fachwissenschaftlich noch kompetenter als er?? Zur besseren Anschaulichkeit ein kurzes Gedankenexperiment: Wenn Prof. Lewis (so er noch am Leben wäre) und du an einer Podiumsdiskussion zu diesem Thema (mit Schwerpunkt Climate-Gate-Skandal) teilnehmen würdet, wem würde das Auditorium wohl mehr Fachkompetenz zuschreiben?

b) geht hier zu 99 % am Thema vorbei.

Dein letzter Satz, mit dem du die Sache hinunterzuziehen versuchst in Richtung Lobbyismus und finanzielle Interessen, ist hier durchaus daneben, unangemessen und entbehrlich. Er legt nahe, dass du das meiste nicht gelesen hast. Hier noch die beiden letzten Punkte meiner Zusammenfassung nebst meinen Gedanken:

4 Da er den Climate-Gate-Skandal und ein investigatives Buch ausdrücklich benennt, kann man feststellen, dass ein sehr erfahrener Physiker – wenn auch kein Klimatologe – die dort benannte Korruption, Lügen, Datenmanipulationen, Verzerrungen, Halbwahrheiten u. ä. fachlich bestätigt.
5 Der Petitionsaufruf wurde von drei weiteren Physik-Professoren unterzeichnet. Im nächsten Teil bringe ich ein Aussage von den Initiatoren, dass mehr als 260 APS-Mitglieder der Petition gefolgt sind.

Vor allem dazu - neben dem Gebaren der APS - würde mich deine Meinung interessieren.

·
·
  ·  지난달

Ich habe selbstverständlich nie behauptet, dass ich kompetenter bin. ABER, und das ist der springende Punkt, den ich herausstreichen wollte, es geht um eine inhaltliche Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Argumenten. Und die hat auch Lewis augenscheinlich nicht geführt.
Noch einmal: Zahlen von Profs und anderen APS-Mitgliedern, die diese Meinung vertreten, bedeuten gar nichts. Sonst könnte ich jetzt erwidern, dass denen gegenüber immer noch tausende Wissenschaftler stehen, die ebenso oder noch qualifizierter sind, die nach wie vor hinter dem anthropogenen Klimawandel stehen. Ist aber wie gesagt auch bedeutungslos.

Den Rest spar ich mir fürs nächste Mal. ;-)

·
·
·

ein zitat: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
auch wüsste ich gerne: was mit all den wissenschaftlern in der udssr gewesen ist oder zu zeiten des ns? wenn etwas in einem wissenschaftlichen deckmantel daher kommt und es viele wissenschaftler vertreten und behaupten muss es doch nicht unbedingt der wahrheit entsprechen. die wissenschaft ist immer nur ein kind seiner zeit und leider nicht so unabhängig, wie wir gerne meinen.

hallo mundharmonika, da kann Dir der Artikel von - - Gerlich und Tscheuschner helfen, die den menschengemachten/sonstigen Treibhauseffekt 2009 falsifiziert haben. Zu dieser wissenschaftlichen Arbeit gab es keinen Widerspruch, der Substanz gehabt hätte.
Die Arbeit ist in deutsch und englisch im Netz. (auf meinem blog 5mal)

Auf Youtube gibt es videos mit Tscheuschner, in denen er gut verständlich erklärt, was bei den sog. 'Klimawissenschaftlern' so alles falsch läuft.
Diejenigen, die das Klima richtig beschreiben können, heißen Klimatologen, einer von ihnen ist Prof. Kirstein, auch auf YT .
Wer die NWo Agenda nicht braucht, kommt auch ohne Gretl aus.
Auf meinem blog ist in diesem Zusammenhang der Eintrag zu SDR zu nennen, bitte anhören.
(enthält Eigenzitate, hoffentlich merkt das Kätzchen das nicht)

·

Servus Chris, das ist ja sehr interessant, davon habe ich noch nicht gehört, vielen Dank für die Infos! Das werde ich mir baldigst alles mal geben.

Wer kann sich noch an den "sauren Regen" oder das Ozonloch (FCKW) erinnern? Beide beherrschten in der Vergangenheit die Medien. Ich musste beim Aufkommen des Klima-Hypes sofort an das Theater von damals denken.

Hoffentlich kriegt keiner raus, dass Sauerstoff Lebensmittel schneller verderben und Eisen rosten lässt!

<>

This post will get an upvote of our new curator account!

Dieser Beitrag erhält ein Upvote unseres neuen Kuratoren-Accounts!

!invest_vote

·

Verbietet Sauerstoff denn er schadet unserer Wirtschaft und somit uns Menschen! Scheiß Faschismus!

Posted using Partiko Android

·
·
·

Daran kann ich mich noch bestens erinnern, und das Waldsterben nicht zu vergessen (hing aber glaub ich mit dem sauren Regen zusammen)! Ja, vielleicht ist eines Tages der Sauerstoff dran, oder der Stickstoff (größter Anteil an der Atmosphäre). Danke für den Upvote!

Ich denke die tinyurl ist nicht ganz richtig

Posted using Partiko Android

·

Danke für den Hinweis, ich habe es gelöscht.

You have used the Hashtag #[CC] and can now reward 72.0 comments under your post with one CC.

More information about the Commentcoin-Project can be found on this account.
Thanks for using it.

Happy comments.
Your CC-Team:
@kristall97 ([Code-Designer])
@alucian ([Project-Designer])

@barmbo denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient

Hi, @mundharmonika!

You just got a 0.14% upvote from SteemPlus!
To get higher upvotes, earn more SteemPlus Points (SPP). On your Steemit wallet, check your SPP balance and click on "How to earn SPP?" to find out all the ways to earn.
If you're not using SteemPlus yet, please check our last posts in here to see the many ways in which SteemPlus can improve your Steem experience on Steemit and Busy.

Super Arbeit und ich bin gespannt auf die weiteren "Teile"! !invest_vote und resteem LGG

·

Ich glaube ich habs :)

·
·

Es liegt also nicht an mir. ;-) Glückwunsch! LGG

·
·
·

nein nein , aber erst am WE beheben kann

So da es bei @gaich nicht funktioniert hat !invest_vote

@cervisia denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient

Sehr gut! !invest_vote LG Kadna