Der schmale Grat zwischen tiefsinnig und Oberflächlichkeit

3년 전

Hallo liebe steemianer

Im Folgenden werde ich versuchen Oberflächlichkeit und Tiefsinnigkeit
ein wenig zu beleuchten, die Vor- und Nachteile herauszuarbeiten und
auch eine Brücke zu bauen zwischen den scheinbaren Gegensätzen.

Oberflächlichkeit

Wenn wir in Oberflächlichkeit denken kommen uns sehr oft banale
Debatten in den Sinn aber auch eine starke Fokussierung auf
Äußerlichkeiten. Klassische Beispiele sind z. B. Autos das eigene
Aussehen oder das der anderen. Allgemein könnte man auch sagen das
alles, was Status bringt, hoch im Kurs liegt. Ich denke, ihr wisst was
ich meine.

Vorteile der Oberflächlichkeit

  • es ist durchaus einfacher Spaß zu haben, Disco Party und ähnliche
    Events

  • es bringt eine gewisse Zeitersparnis mit sich,denn es wird vieles
    einfach nur imitiert

  • es ist sehr oft einfacher sich in die Massen zu begeben, um Kontakte
    zu knüpfen. Denn viele Menschen haben am Samstagabend einfach keinen
    Bock über das Leben zu philosophieren.

  • in bestimmten Kreisen wird man schneller akzeptiert,weil man sich
    besser im Gruppendynamiken einordnen kann

Nachteile

  • Die eigene Lebensqualität leidet in der Regel stark darunter. Warum?
    Es ist einfach so, das solche Menschen auch ihr Glück in
    Äußerlichkeiten suchen. Das Problem an Äußerlichkeiten ist das man
    sich meistens relativ schnell an sie gewöhnt und sie der
    Vergänglichkeit unterliegen. Das Glück ist also immer nur von kurzer
    Dauer.

  • Der Drang zum Schubladendenken. Das ist in gewisser Weise eine
    Zeitersparnis, aber man tritt auch gerne mal ins Fettnäpfchen.

  • Es ist sehr einfach für andere einen zu manipulieren.

  • Unbequeme Wahrheiten wie sorgen und Ängste werden ausgeklammert das
    betrifft in erster Linie einen selbst und wenn andere solche Themen
    zur Sprache bringen kommen in der Regel nur Binsenweisheiten die man
    selbst offensichtlich nicht lebt oder sogar komplett sinnlos sind
    (Glaubwürdigkeitsverlust)

Tiefsinnigkeit

Unter Tiefsinnigkeit verstehen viele das man sich mit grundlegenden
Themen auseinandersetzt. Zum Beispiel der eigenen Einstellung zum
Leben gegenüber, Philosophie, Psychologie oder anderen Geisteswissenschaften.
Sehr oft auch kollektive Themen wie Religion und die dazu gehörige
Massenpsychologie, Kultur, Empathie bzw. fehlende Empathie in der
Menschheitsgeschichte u.s.w..

Vorteile

  • Authentizität

  • echtes Selbstbewusstsein anstatt Nazismus

  • Lebensqualität

  • die Frage nach der Ursache, die meistens zu besseren Lösungsansätzen
    führt

Nachteile

  • Man gehört zur einer Minderheit. Was erstmal nicht schlimm ist. Wäre da
    nicht die Gebundenheit an die Mehrheit. Durch z. B. Soziale,
    finanzielle, politische oder juristische Strukturen.

  • An bestimmten Stellen muss man auf emotionale Distanz gehen vor allem
    bei Menschen die einem nahe stehen. Es wird z. B. beobachtet das ein
    Verwandter eine Entscheidung trifft die ihm selbst und anderen, in der
    Zukunft, Schaden werden.

  • es kann sich eine Tendenz entwickeln die Mehrheit der Menschen, als
    dumm zu klassifizieren.

Das Problem des starrem Weltbildes

Ich selbst wurde in der Vergangenheit öfter als tiefsinnig bezeichnet.
Daraus folgte ein relativ klischeehaftes beurteilungs- und
Verhaltensmuster meiner selbst. Jede Form der Oberflächlichkeit habe
ich kategorisch abgelehnt. Es musste auch immer alles praktisch sein.
Eine gewisse überernsthaftigkeit bei bestimmten Themen, was dazu
führte, das manche Menschen in meinem Umfeld übertriebenen Respekt vor
mir hatten.

Die Einsicht

Dadurch das man Oberflächlichkeit ablehnt, löst sie sich nicht in Luft
auf. Was ich damit sagen will? Es ist einfach praktisch für die eigene
Lebensqualität Teile der Oberflächlichkeit zu akzeptieren und hin und
wieder auch mal ein wenig nachzugeben. Es bringt mir nämlich überhaupt
nichts, Menschen aufgrund ihres Gesagten oder ihre Verhaltensweisen zu
beurteilen. Schlussendlich weiß ich ja nicht was dazu geführt hat,
dass derjenige so ist, wie er ist. Das heißt ich rege mich jetzt
nicht mehr so stark über andere auf. Was nicht heißt, dass ich meine
Freizeit mit ihm verbringen muss.
Ich habe mir sogar ein Mittelklasse Coupe gekauft. Nicht nur weil es
mich von A nach B bringt, sondern auch, weil es mir gefällt und
ein riesen Spaß macht damit rum zu fahren. Früher hätte ich gesagt jemand der
so ein Auto fährt, kompensiert etwas. Bis ich gemerkt habe, dass das
eventuell auch nur eine Schublade sein könnte. Was nicht heißt, dass
es Menschen gibt bei denen, das so ist. Genauso ist es bei beruflichen
Status. Ein Mensch in einer höheren Position hat vielleicht auch nur
ein gewisses Talent, für das was er tut und das Nebenprodukt ist halt
der Status. Meine Schlussfolgerung: Menschen, die sich für tiefsinnig
halten sind es an bestimmten Stellen auch bloß nicht. Außerdem darf
man auch mal bestimmten Tätigkeiten nachgehen oder sich Sachen kaufen,
die scheinbar oberflächlich sind. Solange man das mit sich vereinbaren
kann und nicht sein Glück darin Sucht ist doch im Grunde alles in
Ordnung.

Eine kollektive Tendenz

Es gibt Menschen, die sagen dass die Gesellschaft immer
oberflächlicher wird. Ist da was dran? Ich würde sagen es ist eine
Halbwahrheit. Wieso? Menschen die zur Oberflächlichkeit tendieren und
die Narzissten, die sich darunter befinden sind meist sehr laut und
Stechen sehr stark ins Auge. Das heißt aber auch das Menschen schnell
mal übersehen werden die sich mit grundlegenderen Themen
auseinandersetzen. Und das sind gar nicht so wenig. Wenn man sich z. B.
Einen Vortrag von Vera f birkenbihl oder einem Rainer Mausfeld
anschaut, sieht man das es schon hunderttausende vor einen getan
haben. Tendenziell tiefsinnige sind immer noch eine klare Minderheit aber es zeichnet sich ab,dass
es in der Zukunft mehr werden.

Umso oberflächlicher jemand wird,umso mehr leidet er. Aus diesem leid
entsteht ein immer größer werdender dran sich mit tiefer gehenden Themen
auseinanderzusetzen.

Über solche Themen werden in der Regel Bücher geschrieben und man
könnte hier eine Menge ergänzen.

Ich hoffe aber das ich euch eine weitere Perspektive eröffnen konnte.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT
Sort Order:  trending

Guter Artikel - du hast die Vorteile und Nachteile einmal super zusammen gefasst!

Ich sehe es wie du, dass Oberflächlichkeit auf lange sich definitiv nicht glücklich macht - abgesehen davon schränkt es dich auch enorm in der Persönlichkeitsentwicklung ein und macht dich für deine Mitmenschen uninteressanter...

Wenn ich was ueberhaupt nicht mag, ist es Oberflaechlichkeit!
Danke fuer diesen Beitrag. @ perspektive
Ganz liebe Gruesse aus Suedafrika.
Kati