Artikel 13 - Die Unantastbarkeit der Regierung

작년

Hallo liebe Steemit Community,

Wie bestimmt schon viele Wissen kommt es in einigen Monaten zur Europawahl. Bei der Europawahl wird unter anderem über Artikel 13 abgestimmt welches das Internet wie wir es kennen auslöschen würde. Ich rede von Upload-Filtern. Ein Technisch unmögliches Verfahren welches bei Upload einer Media (Bild/Sound/Video/etc) überprüfen soll ob die selbe Media schon mal hochgeladen wurde.

Aktuell gibt es Neuigkeiten das möglicherweise die Abstimmung zu Artikel 13 schon eher kommt. Wenn man Julia Reda von der Piratenpartei glauben kann soll schon diesen Donnerstag (den 7.März) darüber entschieden werden ob man das ganze nicht schon auf nächste Woche legen kann. Quelle

Eigentlich sollte am 23. März in ganz Europa eine Demo gegen Artikel 13 stattfinden doch wenn man wirklich das ganze auf nächste Woche einfach verschieben kann würde es nichts bringen da alles schon entschieden ist.

Youtube hat vor ner Zeit auch schon ein Video hochgeladen was ganz Dramatisch zeigt wie Youtube sich nach Artikel 13 anfühlen wird

Wenn Youtube schon ein Video wie das hochgeleaden hat dann kann man sich quasi schon sicher sein das es Youtube in Europa so wie wir es kennen nicht mehr geben wird.

Aber das ganze Gilt nicht nur für Youtube sondern allen möglichen Plattformen wo man Content hochladen kann. Aber Moment mal? Könnte das nicht heißen das Steem davon profitieren könnte da es dezentral ist? Ja Steem schon. Front-Ends könnten aber ein Problem sein. Wir werden sehen.

Was denkt ihr über Artikel 13? Ihr könnt euch gern in den Kommentaren dazu melden ich bin zur jeder Diskussion bereit.

Bis dann und denkt dran #saveyourinternet

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT
Sort Order:  trending

Ich hatte meine Meinung zu diesem unsäglich Gesetz hier schon geschrieben: https://steemit.com/deutsch/@seo-boss/kommentar-zur-eu-urheberrechtsrichtlinie-und-link-steuern
Ich frage mich, wo sind die Politker die überhaupt noch erkennen, welche Folgen ihr Handeln hat.

Joa.. Wirklich Politik ist das nicht mehr

Posted using Partiko Android

Viele hier denken, die Blockchain wäre unantastbar, ich glaube das nicht. Auch die Blockchain liegt auf Servern, und die gehören irgend jemand. Und diesen Jemanden kann man auch die Hölle heiß machen, wenn es die passenden Gesetze gibt. Die werden sich dann gut überlegen, ob sie wegen ein paar Raubkopien den Laden dicht machen wollen.

·

Ich kenne mich wenig mit Servern aus. Deswegen ein paar Fragen dazu:
Kann die Regierung rausfinden, wo Server liegen? Bzw. lässt sich der Ort von Server verheimlichen/verschlüsseln?
Gibt es nicht zu viele Server, um sie zu kontrollieren?

·
·

"Die Regierung " ist ein weiter Begriff.... Bei den deutschen Behörden hat man oft den Eindruck, das die nicht mal wissen wo das Klopapier ist. Wenn es aber zB. um die Amis geht, und auch die Briten, dann kann man davon ausgehen das die alles überwachen was im Netz vorgeht. Und zumindest die Amis können auch alles unterbinden wenn sie wollen. Seit dem Home Land Security Act nach 2001 rechtfertigt die "nationale Sicherheit" einfach alles.
Die meisten und schnellen Server gehören großen Firmen wie Google, Amazon, Microsoft usw. Und auch die wollen sich nicht mit der Regierung anlegen - sonst müßten sie womöglich noch Steuern zahlen. Erst recht nicht die kleineren Unternehmen oder Privatleute, die würden einfach dicht gemacht. Da kommt dann ein Brief vom FBI indem steht das man wählen kann - alles offenlegen oder 10 Jahre im Knast sitzen. Hat es alles schon gegeben.
Und zu viele Server... wohl kaum. Man munkelt das die NSA das gesamte Internet spiegelt und analyiert. Die haben dafür unbegrenzte Mittel zur Verfügung, da sie niemand Rechenschaft ablegen müssen - wegen der "Nationalen Sicherheit". Echt praktisch. Und soviel auch zu den hochgelobten "anonymen" BTC Transaktionen.

Hey, Du wurdest von @altobot gevotet!

Du hast ein Upvote von mir erhalten. Ich bin ein automatischer VotingBot und veröffentliche einmal am Tag einen Post in dem alle Votes zu finden sind.
Der @curationvoter wünscht Dir und deinen Lieben eine tolle Faschings/Karnevalzeit.
Vorallem mit viel Sonne.

Passend dazu hab ich für euch wieder ein wenig musikalische Unterstützung.

Bis denne

Angeschaut und geupvotet und mit ein paar Cent belohnt. Kurator des [German-Steem-Bootcamp]
Aktueller Kurator ist @greece-lover

Congratulations @platuro! You have completed the following achievement on the Steem blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You made more than 6000 upvotes. Your next target is to reach 7000 upvotes.

Click here to view your Board
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Vote for @Steemitboard as a witness and get one more award and increased upvotes!

Das Problem mit den Frontends (also im Grunde stinknormale Webseiten und damit zumindest den lokalen Gesetzen unterworfen) sehe ich ähnlich. Steemit.com, busy.org, partiko und wie sie nicht alle heißen. Manche haben nicht mal TOS, Impressum oder Geschäftsbedingungen hinterlegt.

Alles Futter für Abmahnanwälte und zukünftige gerichtliche Auseinandersetzungen. Irgendwo, irgendwann . . .