Zitate 129 - Tom Woods über «Libertäre Kulturkämpfe» 5/5

11개월 전

02. April 2019

Zunächst das Video des Vortrages «Libertäre Kulturkämpfe» [4] von Tom Woods [1]:

5/5 - Ron Paul und Aktivierung des Rests

(31:05-40:25)

Now finally let me say a word about how to carry on these Wars. Where do we find ourselves up against everything and everybody? By the way I positively relish and thoroughly enjoy that. I do not say that in the sense that I want to be gratuitously belligerent, unreasonable and not persuasive. I want to talk to every audience I have in a language they can get. So that they come on board with me.

Lassen Sie mich nun zum Schluss noch ein Wort darüber sagen, wie man diese Kriege weiterführt. Wo finden wir uns in einer gegenüberliegenden Stellung gegen alles und jeden wieder? Übrigens geniesse ich das auf positive Weise und freue mich darüber. Ich sage das nicht in der Art, dass ich grundlos streitlustig, unvernünftig und nicht überzeugend sein will. Ich möchte mit jedem Publikum, das ich habe, in einer Sprache sprechen, die sie nachvollziehen können. Damit sie mit mir an Bord kommen.

I went on an evangelical Christian radio show in 2012 to defend Ron Paul [e] against what was a very unsympathetic audience. I think by the end I had made some pretty good inroads there. I can do this. But I am not going to back down. Even if you asked me a tough question I am going to give you the honest answer. I do not see what the benefit of not doing that is.

Ich ging 2012 in eine evangelische christliche Radiosendung, um Ron Paul [e] gegen ein sehr unsympathisches Publikum zu verteidigen. Ich denke, am Ende hatte ich dort eine ziemlich gute Wirkung erzielt. Ich kann das schaffen. Aber ich werde nicht nachgeben. Auch wenn Sie mir eine schwierige Frage gestellt haben, werde ich Ihnen die ehrliche Antwort geben. Ich verstehe nicht, was der Vorteil sein soll, wenn man das nicht tut.

Now I want to make reference once again to the example of Ron Paul. Because of what he teaches us in this respect. How he carried on in those presidential campaigns is highly instructive. There is a fellow out on the West Coast named Jon Arden, you have never heard of, he was watching in 2007 when that whole exchange with Rudy Giuliani on foreign policy took place.

Nun möchte ich noch einmal auf das Beispiel von Ron Paul hinweisen. Wegen dem, was er uns in dieser Hinsicht lehrt. Wie er diese Präsidentschaftskampagnen betrieben hat ist sehr aufschlussreich. Es gibt einen Mann an der Westküste namens Jon Arden, von dem Sie noch nie gehört haben, der 2007 zusah, als dieser ganze Austausch mit Rudy Giuliani über Aussenpolitik stattfand.

He said this: "Ron Paul, without a friend in the world, nothing but hostility aimed at him from all directions, stood his ground and did not back down. Just reiterated his points even stronger. I was blown away. I felt at that moment that the world changed forever, that here had been this massive shift in reality and what could happen." Of course it was not the last such moment. He goes to Florida of all places and says: "We ought to open up trade with Cuba." He goes to South Carolina and says: "We ought to end the drug war."

Das hat er gesagt: "Ron Paul, ohne einen Freund in der Welt und nichts als Feindseligkeit aus allen Richtungen auf ihn gerichtet, hielt stand und wich nicht zurück. Stattdessen bekräftigte er seine Punkte noch stärker. Ich war hin und weg. Ich fühlte in diesem Moment, dass sich die Welt für immer verändert hatte, dass hier diese massive Veränderung der Realität stattgefunden hatte und was passieren konnte." Natürlich war es nicht der letzte derartige Moment. Er geht ausgerechnet nach Florida und sagt: "Wir sollten den Handel mit Kuba aufnehmen." Er geht nach South Carolina und sagt: "Wir sollten den Drogenkrieg beenden."

At a speech before an Arab-American Association they asked him: "Do you have a special speech prepared for us?" Every politician has a special speech for every group he speaks to. Ron Paul said: "I have the same speech for you that I deliver to everybody." Who is this man? Why did he do these things? Why did he not just take the path of least resistance? Just speaking slogans, take no political risks? One reason is obvious. He is honest. He is an honest man.

Bei einer Rede vor einer arabisch-amerikanischen Vereinigung fragten sie ihn: "Haben Sie eine spezielle Rede für uns vorbereitet?" Jeder Politiker hat eine spezielle Rede für jede Gruppe, zu der er spricht. Ron Paul sagte: "Ich habe die gleiche Rede für Sie, die ich allen vortrage." Wer ist dieser Mann? Warum hat er diese Dinge getan? Warum ging er nicht einfach den Weg des geringsten Widerstands? Nur Slogans sprechen, keine politischen Risiken eingehen? Ein Grund ist offensichtlich. Er ist ehrlich. Er ist ein ehrlicher Mann.

The other reason may not be so obvious. That is, he was seeking out what Albert Jay Nock (1870-1945) [u] called the remnant. Once in a while we used to hear Dr. Paul talking about the remnant. What did he mean by that? He is referring to a famous essay by Albert Jay Nock called "Isaiah's Job" [v]. In that essay Nock borrowed the example of the prophet Isaiah [w] to describe the task of the honest man in public life.

Der andere Grund ist vielleicht nicht so offensichtlich. Das heisst, er suchte nach dem, was Albert Jay Nock (1870-1945) [u] den Rest oder das Überbleibsel (Remnant - Anm.) nannte. Ab und zu hörten wir Dr. Paul über diesen Rest sprechen. Was meinte er damit? Er bezieht sich auf einen berühmten Essay von Albert Jay Nock mit dem Titel "Isaiah's Job" ("Jesajas Auftrag" - nicht in deutscher Sprache erschienen) [v]. In diesem Essay nahm Nock das Beispiel des Propheten Jesaja [w], um die Aufgabe des ehrlichen Menschen im öffentlichen Leben zu beschreiben.

He adapts the Lord's instructions to Isaiah into a modern vernacular. This is what he has God saying to Isaiah [v]: "Tell them what is wrong, and why and what is going to happen unless they have a change of heart and straighten up. Don't mince matters. Make it clear that they are positively down to their last chance. Give it to them good and strong and keep on giving it to them. I suppose perhaps I ought to tell you," He added, "that it won't do any good. The official class and their intelligentsia will turn up their noses at you and the masses will not even listen. They will all keep on in their own ways until they carry everything down to destruction, and you will probably be lucky if you get out with your life."

Er passt die Anweisungen des Herrn an Jesaja der modernen Sprache an. Das ist es, was er Gott zu Jesaja [v] sagen lässt: "Sag ihnen, was los ist und warum und was passieren wird, wenn sie nicht einen Sinneswandel vollziehen und sich gerade richten. Nimm kein Blatt vor den Mund. Mache deutlich, dass sie gegenüber ihrer letzten Chance positiv eingestellt sind. Vermittle ihnen diese Sache gut und stark und höre nicht auf, sie ihnen weiterzugeben. Ich nehme an, dass ich dir vielleicht sagen sollte", fügte er hinzu, "dass es nichts nützen wird. Die Klasse der Offiziellen (Beamten) und ihre Intelligentsija werden ihre Nase rümpfen und die Massen werden nicht einmal zuhören. Sie alle werden auf ihre eigene Weise weitermachen, bis sie alles abwärts bis hin zur Zerstörung tragen. Du wirst wahrscheinlich Glück haben, wenn du mit deinem Leben davonkommst."

What is the point of doing this? "Ah," the Lord said, "you do not get the point. There is a Remnant there that you know nothing about. They are obscure, unorganized, inarticulate, each one rubbing along as best he can. They need to be encouraged and braced up because when everything has gone completely to the dogs, they are the ones who will come back and build up a new society; and meanwhile, your preaching will reassure them and keep them hanging on. Your job is to take care of the Remnant, so be off now and set about it."

Was nützt es, das zu tun? "Ah," sagte der Herr, "du verstehst nicht, worum es geht. Es gibt dort einen Rest, von dem du nichts weisst. Sie sind obskur, unorganisiert, unartikuliert, jeder wurstelt sich durch so gut er kann. Sie müssen ermutigt und gestärkt werden, denn wenn alles vollständig vor die Hunde gegangen ist, sind sie diejenigen, die zurückkommen und eine neue Gesellschaft aufbauen werden; und in der Zwischenzeit wird deine Predigt sie ermutigen und sie am Leben erhalten. Dein Auftrag ist es, dich um den Rest zu kümmern, also verschwinde jetzt und mache dich daran."

That is what he was doing. He was looking for this Remnant. He is giving them comfort. He is making them aware of themselves. He is providing them a rallying point. If he sold out for the sake of mainstream respectability he would defeat that purpose entirely. That kind of approach repels the Remnant. But the truth teller who appeals to the Remnant will find them.

Das ist es, was er getan hat. Er suchte nach diesem Rest. Er gibt ihnen Trost. Er macht sie auf sich selbst aufmerksam. Er stellt ihnen einen Sammelpunkt zur Verfügung. Wenn er sich ausverkaufen würde, um seines Ansehens Willen gegenüber gegenüber dem Mainstream, würde er diesen Zweck völlig zunichte machen. Diese Art von Vorgehensweise stösst diesen Rest ab. Aber der, der die Wahrheit ausspricht und sich zum Rest hinwendet, wird diesen Rest finden.

A lot of people, probably the majority, do not want their world views challenged. What they want are endless goodies. They want checks with their names on them. They want to be flattered. They want to be told: "You are the awesomest of the awesome. That is why your government is hated around the world. Because of your awesomeness." Somebody at that level of moral and intellectual development is not going to understand a Ron Paul, much less support him. "It is frustrating and fruitless to appeal to such people", Nock says.

Viele Menschen, wahrscheinlich die Mehrheit, wollen nicht, dass ihre Weltanschauungen in Frage gestellt werden. Was sie wollen, sind endlose Annehmlichkeiten. Sie wollen Schecks mit ihren Namen darauf. Sie wollen sich geschmeichelt fühlen. Sie wollen es gesagt bekommen: "Ihr seid die Grossartigsten der Grossartigen. Deshalb wird eure Regierung auf der ganzen Welt gehasst. Wegen eurer Grossartigkeit." Jemand, der sich auf dieser Ebene der moralischen und intellektuellen Entwicklung befindet, wird einen Ron Paul nicht verstehen und ihn noch weniger unterstützen. "Es ist frustrierend und fruchtlos, solche Menschen anzusprechen", sagt Nock.

And he says: "They ask you to give them what they want, they insist upon it, and will take nothing else; and following their whims, their irrational changes of fancy, their hot and cold fits, is a tedious business, to say nothing of the fact that what they want at any time makes very little call on one's resources of prophesy. The Remnant, on the other hand, want only the best you have, whatever that may be. Give them that, and they are satisfied; you have nothing more to worry about."

Und er sagt: "Sie bitten dich, ihnen zu geben, was sie wollen, sie bestehen darauf und werden nichts anderes nehmen; und ihren Launen zu folgen, ihren irrationalen Veränderungen der Fantasie, ihren heissen und kalten Anfällen, ist ein mühsames Geschäft, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass das, was sie jederzeit wollen, sehr wenig Ressourcen an Prophezeiung in Anspruch nimmt. Der Rest hingegen will nur das Beste, was du hast, egal was das ist. Gib ihnen das, und sie sind zufrieden; du musst dir keine weiteren Sorgen mehr machen."

And what more? You will repel the Remnant if you offer one of these ritual apologies for straying from the 3 x 5 in card of allowable opinion. You rally them by burning that card. Because they get a whiff of the smoke and they come running. Ron Paul had so much fundraising success, because the Remnant had never been deliberately sought out by a presidential candidate before. Here was a man of intelligence who defied all political convention, taught the public about things they did not even know they should be concerned with. And he could boast a record of consistency that impressed even the most hardened cynic. That got the attention of the Remnant.

Und was noch? Sie werden den Rest abstossen, wenn Sie eine dieser rituellen Entschuldigungen für das Abweichen von den 3 x 5 Zoll messenden Karte der zulässigen Meinung anbieten. Sie sammeln sie um sich, indem Sie diese Karte verbrennen. Weil sie einen Hauch von dem Rauch mitbekommen und dann herbeieilen. Ron Paul hatte so grossen Erfolg in Sachen Spenden, weil der Rest noch nie absichtlich von einem Präsidentschaftskandidaten gesucht worden war. Hier war ein verständiger Mann, der sich allen politischen Konventionen widersetzte und der die Öffentlichkeit über Dinge unterrichtete, von denen sie nicht einmal wusste, dass sie sich um sie kümmern sollte. Und er konnte eine Beständigkeit aufweisen, die selbst den hartgesottensten Zyniker beeindruckte. Das hat ihm die Aufmerksamkeit des Rests gebracht.

Nock had things mostly right, but I would amend his presentation just a bit. He appeared to speak as if the Remnant were a fixed number of people. They might be sought out, but that is it. But Dr. Paul has shown that the Remnant can be increased, not just found and inspired. His commitment to the truth, even when it seemed to yield him only grief, seized the attention of a great many apathetic Americans and added them to the ranks of the Remnant.

Nock lag überwiegend richtig, aber ich würde seine Ausführungen noch ein wenig ergänzen. Es scheint so zu sprechen, als ob der Rest eine feste Zahl von Menschen wäre. Sie können ausfindig gemacht werden, aber das ist es. Aber Dr. Paul hat gezeigt, dass der Rest vermehrt werden kann, nicht nur gefunden und begeistert. Sein Engagement für die Wahrheit, auch wenn es ihm nur Schmerzen zu bereiten schien, erregte die Aufmerksamkeit vieler apathischer Amerikaner und fügte sie zu den Reihen der Rests hinzu.

Nock described the task of finding the Remnant as a largely thankless one. A job for which one would search in vain for tangible results. He said this: "In any given society the Remnant are always so largely an unknown quantity. You do not know and will neither know who the Remnant are nor what they are doing nor will do. Two things you do know and no more. First that they exist, second that they will find you."

Nock beschrieb die Aufgabe, den Rest ausfindig zu machen, als eine weitgehend undankbare. Ein Auftrag, bei dem man vergeblich nach konkreten Ergebnissen suchen würde. Er hat das gesagt: "In jeder Gesellschaft ist der Rest immer eine weitgehend unbekannte Grösse. Du weisst nicht und wirst nicht wissen, wer der Rest ist, noch was er tut oder tun wird. Zwei Dinge weisst du, nicht mehr. Erstens, dass sie existieren und zweitens, dass sie dich finden werden."

Except for these two certainties working for the Remnant means working in impenetrable darkness. Nock lived before the Internet. Ron Paul now knows who the Remnant are. He has a sense of their numbers. He knows some of the things they are doing. He knows that he has had an impact. Nock did not think this was possible. In his day it was not. But today we live at a moment of opportunity we could scarcely have imagined even a generation ago. A revolution in information transmission is under way. Anyone can express his ideas before the world. All of a sudden ideas, books and people shunned by the 3 x 5 in card can get a worldwide hearing.

Abgesehen von diesen beiden Gewissheiten bedeutet das Arbeiten für den Rest, dass man in undurchdringlicher Dunkelheit arbeitet. Nock vor dem Zeitalter des Internet. Ron Paul weiss jetzt, wer der Rest ist. Er hat eine Vorstellung für deren Zahlen. Er weiss einige der Dinge, die sie tun. Er weiss, dass er einen Einfluss hatte. Nock hielt dies nicht für möglich. Zu seiner Zeit war es das nicht. Aber heute leben wir in einem Moment der Gelegenheit, den wir uns selbst vor einer Generation kaum vorstellen konnten. Eine Revolution in der Informationsübertragung ist im Gange. Jeder kann seine Ideen vor der Welt ausdrücken. Plötzlich können Ideen, Bücher und Menschen, die auf der 3 x 5 Zoll messenden Karte gemieden werden, weltweit Gehör finden.

One way or another, next to this Johannes Gutenberg (1400-1468) [x] looks like a lazy bum. Ron Paul did his job he found and built up the Remnant, It is there rather than in the fleeting passage of legislation that genuine long-term change will emerge. This is how the Mises Institute has been proceeding. Seeking out the remnant not caring about what idiots say. Just ignoring all that as so much flotsam and jetsam. Seeking out the remnant by being consistent and fearless not clamoring for respectability. Not inviting the Fed Chairman to its events. That is your strategy? Good luck!

Auf die eine oder andere Weise ist es so, dass daneben ein Johannes Gutenberg (1400-1468) [x] aussieht wie ein lahmer Faulpelz. Ron Paul hat seinen Auftrag erfüllt, er hat den Rest gefunden und aufgebaut. Es ist eher da wahrscheinlich, dass ein echter langfristiger Wandel entstehen wird, als durch die flüchtige Verabschiedung neuer Rechtssätze. So ist auch das Mises Institute vorgegangen. Den Rest suchen und sich nicht um das kümmern, was Idioten sagen. All das nicht beachten, sondern es für so viel Treib- und Strandgut halten. Nach dem Rest suchen, indem man (möglichst) widerspruchsfrei und furchtlos ist und nicht nach Ansehen schreit. Man lädt auch nicht den Fed-Vorsitzenden zu den eigenen Veranstaltungen ein. Das ist Ihre Strategie? Viel Glück damit!

What we are doing with the Mises Institute is finding and building up the Remnant. That is the only strategy that can possibly work. We appeal to people, who want the truth told to them, who do not want political correctnes, who do not want people who crave mainstream respectability, but who will tell them the truth come what may. We are not able to carry out that mission without you folks here in this room and we're deeply grateful for your support. if this sounds to you like something appealing like something history-making, like something that makes good sense, then I urge you to continue your support for the Mises Institute which I frankly consider to be the most important thing in the world.

Mit dem Mises Institute wollen wir den Rest finden und aufbauen. Das ist die einzige Strategie, die möglicherweise funktionieren kann. Wir wenden uns an die Menschen, die die Wahrheit gesagt bekokmmen wollen, die keine politische Korrektheit wollen, die keine Menschen wollen, die sich nach dem Ansehen des Mainstreams sehnen, aber die ihnen die Wahrheit sagen, was auch immer kommen mag. Wir sind nicht in der Lage, diese Mission ohne Sie, geschätzte Anwesende, hier in diesem Raum zu erfüllen, und wir sind Ihnen sehr dankbar für Ihre Unterstützung. Wenn das für Sie nach etwas Ansprechendem klingt, wie etwas von historischer Tragweite, wie etwas, das positiv sinnstiftend ist, dann bitte ich Sie, Ihre Unterstützung für das Mises Institute weiterzuführen, welches ich offen gesagt für die wichtigste Sache der Welt halte.

Thank you very much!

Ich danke Ihnen sehr!


[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Thomas_Woods
https://mises.org/profile/thomas-e-woods-jr
[4] Libertarian Culture Wars | Tom Woods. misesmedia YouTube Kanal, 09. Oktober 2018

[e] https://en.wikipedia.org/wiki/Ron_Paul
https://de.wikipedia.org/wiki/Ron_Paul
https://mises.org/profile/ron-paul
[u] https://en.wikipedia.org/wiki/Albert_Jay_Nock
[v] Isaiah's Job. Albert Jay Nock. First Published in The Atlantic Monthly, 1936. https://mises.org/library/isaiahs-job
[w] https://en.wikipedia.org/wiki/Isaiah
https://de.wikipedia.org/wiki/Jesaja
[x] https://en.wikipedia.org/wiki/Johannes_Gutenberg
https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Gutenberg


Bisherige Posts in der Rubrik «Zitate».
Übersichtüber alle Rubriken.

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT