Wird der BTC durch die Decke gehen?

2개월 전


Wird BTC durch die Decken gehen?


Bitcoin nähert sich der finalen Phase. Insgesamt wird es 21 Millionen Bitcoins geben. Davon sind bereits 18,5 Millionen in Umlauf. Die fehlenden BTC werden wohl in nicht all zu ferner Zukunft auch geschürft werden.

Selbst BTC mit einer neuen RTX 3000 Grafikkarte zu schürfen ist sehr aussichtlos geworden. Da verballert man mehr Energie als man BTC verdient.
Die Frage die ich mir stelle ist, was passiert, wenn die maximale Anzahl von BTC geschaffen wurden? Es gibt ja dann nie wieder neue BTC.
Ich schätze, spätestens dann wird der Preis für Bitcoin durch die Decke gehen. Als normales Zahlungsmittel wird BTC dann wohl nicht mehr verwendet werden. BTC wird vielmehr eine Art digitales Gold darstellen und damit ein Aufbewahrungsmittel von Werten.
Wie wird sich der Preis des BTC entwickeln? Ich bin kein Hellseher und argumentiere hier mehr aus dem Bauch heraus. Ich mag diese ganzen Hellseher nicht, die ständig daneben liegen und sich Experten nennen.
Ich denke, es ist realistisch anzunehmen, dass der Bitcoin in ca. 5 Jahren bei 100K $ liegen könnte. Wenn kein Verbot oder andere regulierende internationale Maßnahmen kommen, dann wird der BTC alles was wir bis jetzt gesehen haben weit in den Schatten stellen. Das Gute an dieser Sache wird sein, dass auch andere Cryptos davon profitieren werden, jedenfalls die Top 100. Ob Steem es bis dahin in die Top 100 schaffen wird, werden wir sehen. Das Potential ist da, was fehlt sind die Investoren mit Vertrauen.
Genau beim Vertrauen hat Steem ein kleines Problem. In was genau sollte man Vertrauen, wenn man in Steem geht? Wenn ich in BTC gehe, weiß ich was mich erwartet. Die Technologie von Steem ist wirklich gut und die Blockchain hat das Zeug alle Krisen zu überstehen. Was wirklich fehlt ist ein Kriterium welches Steem besonders auszeichnet. Welches könnte das sein?

Die europäische Zentralbank hat angefangen Experimente mit einem Digital Euro zu machen. Uns dürfte allen klar sein, wo die Reise hin geht. Die treibenden Kräfte werden alles daran setzen das Bargeld abzuschaffen. Wenn es wirklich einen digitalen Euro geben wird, dann sind die Banken fein raus, denn dann können im Schatten der Möglichkeiten unbegrenzte Mittel einfach digital erschaffen werden. Jeder ist dann ein gläserner Kunde. Kein Kauf wird mehr anonym möglich sein. Wenn es die Cryptowelt nicht schafft sich bis dahin vollkommen zu emanzipieren, dann wird es wohl nicht besser mit der Freiheit für uns werden.

© by mir

11 Tipps für neue STEEMIANS 📈

Ave Atque Vale!

사랑은 나에게 신성한

My better search for STEEMIT: https://bit.ly/steemit-search

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT
Sort Order:  trending

Very excellent welcome to my page

Wenn es wirklich einen digitalen Euro geben wird, dann sind die Banken fein raus, denn dann können im Schatten der Möglichkeiten unbegrenzte Mittel einfach digital erschaffen werden.

Das können sie jetzt auch schon.
Warum tuen sie es nicht?
Weil die Banken bei der Gelderschaffung immer der passive Part sind.
Für die Banken ändert sich gar nichts.
Kein Bargeld mehr heißt nicht, dass es kein Zentralbankgeld mehr gibt, aber genau dies brauchen sie für das Settlement untereinander.

Zu den Bitcoin:
Jeder weiß, dass es eine endliche Anzahl von BTC gibt und mit Sicherheit gibt es auch genug Modelle, die ausgerechnet haben, wann diese Menge erreicht wird. All dieses Wissen ist bereits eingepreist.
BTC und ähnliche Cryptos werden sich niemals durchsetzen, weil niemand darin verschuldet ist.
Das private Buchgeld der Banken wird gerne genommen, weil es viele gibt, die darin verschuldet sind. Außerdem stellt es einen Anspruch auf Währungsgeld dar.
Währungsgeld wird genommen, da es eine Steuergutschrift darstellt. So lange es Steuern gibt, gibt es eine Nachfrage nach Währungsgeld.

Die Erfinder von BTC haben leider das Geldsystem nicht verstanden, deshalb wird BTC immer ein Spekulationsobjekt bleiben und sich langfristig wohl eher dem Wert 0 nähern.

Der Preis von BTC, wie auch der Preis von Gold, wird durch ein paar Monopolisten, die einen Großteil der BTC besitzen und vom Markt fern halten künstlich verteuert.

·

Wenn es kein Bargeld mehr gibt, interessiert mich in allererster Linie, was passiert mit mir als Verbraucher. Es gibt eine definierte Menge an Umlaufgeld in bar. Wenn alles nur nur noch digital ist und zentral verwaltet und überwacht wird, dann sind wir alle im Arsch, weil eben das wichtiges Merkmal der Freiheit "Anonymität" wegfällt. Hast Du mal geschätzt, welches Volumen der BTC in seiner "Lebenszeit" umgesetzt hat? Der BTC ist nie gestartet, um das Geldsystem nachzuahmen. Ich finde das Whitepaper von BTC tausendmal besser als das aktuelle Geldsystem. Warum muss alles auf Schuld basieren? Das genau ist ja der Fehler im Geldsystem. Der BTC wird ja nicht aus Luft erschaffen. Allein die Stromkosten, um einen BTC zu minen dürfte in die tausende Dollar gehen.

·
·

Wenn es kein Bargeld mehr gibt, interessiert mich in allererster Linie, was passiert mit mir als Verbraucher.

Wenn Du Anonymität willst, dann gibt es Ersatzbargeld an jeder Supermarktkasse (z.B. Amazongutscheine) . Viele Prostituierte die privat in der eigenen Wohnung arbeiten greifen schon lange darauf zurück, weil es sicherer ist. Kein Bargeld in der Wohnung, keine so große Gefahr von einem Freier ausgeraubt zu werden.
Buchgeld wird oder besser gesagt, alles was nicht Zentralbankgeld ist, wird nicht zentral verwaltet. Es entsteht bei jedem Kauf wo nicht sofort bezahlt wird und bei jeder Bezahlung wird es wieder vernichtet. Einer der größten Posten in der deutschen Wirtschaft ist noch immer der Lieferantenkredit. Hier entsteht Geld ganz ohne Banken.
Du fragst warum alles auf Schulden basieren muss?
Nun, das ist die Quintessenz von Geld.
Könnte jeder der Tauschpartner die gewünschte Ware sofort liefern, bräuchten wir kein Geld.
Man darf das Ganze nicht vom Gold her denken.
Leider machen das die meisten.
Gold an sich war nie Geld. Es war auch nur immer eine Dokumentation für eine Schuld (und für die andere Seite ein Gutschein).
Das Geldsystem ist nichts anderes als eine Anzeigetafel, die anzeigt, wer mehr produziert hat, als er konsumiert hat bzw. wer mehr konsumiert hat, als er produziert hat.
Die Bilanzsumme ist immer 0.
Dazu muss man weder Strom verpulvern, noch Scheine drucken noch Gold schürfen.
Man kann dies ganz einfach privat organisieren. Natürlich auch digital. Der schweizer WIR-Ring ist nur ein Beispiel.
Auch das Sikoba Projekt oder der griechische TEM während der Eurokrise.

Eine Aussicht die ich gerne teile!

LG Michael

!invest_vote

Hallo Lieber Steemit Blogger/-in
Ein Kurator vom German-Steem-Bootcamp fand deinen Beitrag wirklich lesenswert und hat ihn deshalb mit einem upvote belohnt. ##### Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/Uee9wDB
Wir Wünschen dir weiter hin viel Erfolg und Spaß an der Sache.
Bei uns entscheidet ein Kurator und nicht ein Bot wer ein Upvote erhält. Also kannst du sicher sein das dein Beitrag auch gelesen wurde!
Mit freundlichen Grüßen @cultus-forex

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !