100-Tage-Spezial - Ein Statistischer Überblick

2년 전

Seit dem 05. Februar 2018 existiert dieser Account. In diesen knappen drei Monaten, beziehungsweise genau 100 Tagen, ging mir natürlich einiges durch den Kopf und ich habe mich auf Steemit doch recht gut eingelebt.

Anfangs kam ich durch SemperVideo's  auf die Idee, mich bei dieser Plattform zu registrieren. Anfänglich dachte ich, es wäre eine gute Idee meine Fotografien hier zu teilen und somit ein paar Euros mit zu verdienen. Das lief natürlich nur minder gut - vielleicht, weil ich nicht so viel geteilt habe.

Ich schwenkte rüber zu den #de-stem und #steemstem Posts, welche mir - persönlich - viel Spaß am schreiben bereiten. Dadurch habe ich auch gemerkt, dass es für mich einfacher - und angenehmer - ist, wenn ich meine Beiträge in meiner Muttersprache schreibe. Scheinbar schreibe ich neben den wissenschaftlichen Themen nun auch politisch-motivierte Beiträge, welche sich sowohl hoher Beliebtheit, als auch hoher "Beliebtheit" erfreuen.

Generell kann ich nur sagen, dass ich sehr viel Spaß mit der Community und dem Schreiben meiner Beiträge habe und (aus eigenen Stücken heraus) nicht freiwillig aufhören werde.
Ich lasse nun ein paar Statistiken, zusammenfassend, für mich sprechen.

Einhundert Tage

Statistiken

Reputation:

53,6

Eigene SteemPower:

120 SP

Delegierte SteemPower:

489 SP

Follower:

216

Following:

52

"Followers für jeden Follow"-Rate:

4,154

Votes vergeben:

1692

Votes erhalten:

2006

Votes vergeben pro Tag:
Votes vergeben pro Woche:

16,92
118,44

Votes erhalten pro Tag:
Votes erhalten pro Woche:

20,06
140,42

"Votes erhalten pro Vote"-Rate:

1,186

Flaggen vergeben:

16

Flaggen erhalten:

2

Posts:

16

Kommentare:

472

Posts pro Tag:
Posts pro Woche:

0,16
1,12

Kommentare pro Tag:
Kommentare pro Woche:

4,72
33,04

Self-Votes:

1,02%

Investiert in Steemit:

12,70€

Herausgezogen aus Steemit:

0,00€

Post mit den meisten Votes:

313[X]

Post mit den meisten Kommentaren:

168[X]


Glücklicherweise bin ich kein Roboter...
... oder doch?!

Der allererste - eigenständige - Post auf Steemit war, wie wohl bei vielen, als Vorstellungspost gedacht. Meine Unwissenheit über die große, deutsche Community hier ist wohl unschwer daran zu erkennen, dass ich diesen Post, und den darauffolgenden, in Englisch verfasst habe.

@shaka und @uwelang waren wohl die Schuldigen dahinter - wenn ihr mir die namentliche Nennung verzeihen mögt - dass ich den Discord-Server überhaupt gefunden und Beachtung geschenkt habe. Dafür bin ich den beiden dankbar, da ich größtenteils echt super nette Leute getroffen habe. Allerdings, würde ich jetzt alle versuchen aufzuzählen passiert es höchstwahrscheinlich, dass ich jemanden vergesse und dieser deswegen unnötigerweise betrübt ist. Daher - ich nenne euch nicht, wenn ich euch mag. Und diejenigen, die ich nicht mag - die wissen das bereits. Wie dem auch sei, meine Reise auf Steemit ging weiter, nachdem im DACH-Discord mehrere hitzige Diskussionen entbrannt sind, wie, ob man denn Steuern zahlen muss, ob die eigenen Votes etwas wert sind, wenn diese unter 0,01€ liegen, et cetera... festzustellen ist: Diejenigen im DACH-Discord, mit welchen ich oft gesprochen habe, sind nicht nur sehr angenehme Zeitgenossen, sondern auch immer für eine freundliche, sachliche, Diskussion oder einen "Plausch am Abend" zu haben. Unter anderem gibt es einen "Dauer-Gast" im Sprach-Kanal, welchen mal gefühlt zu jeder Zeit antrifft. Er nennt sich @louis88. Er sitzt dort, und hört in die Stille des Discords hinein. Schnell stellte ich fest, er muss zum Inventar gehören. Wie hoch sind die Mietkosten für einen Louis?
Spaß beiseite, er war wohl auch einer der ersten Steemians mit dem ich im Voice Kontakt hatte und ich kann jedem deutschsprachigen Leser den Discord-Kanal mit all seinen Leuten (fast) ausnahmslos empfehlen. Jeder hat seine Macken, aber eigentlich sind 'se alle nicht verkehrt - man kann sich schließlich nicht mit jedem vertragen.
Außerdem bin ich nun nicht nur mit #SteemSTEM / #deSTEM Artikeln beschäftigt, sondern schaue auch häufig in den SteemSTEM-Discord rein. Nicht nur kann man dort wissenschaftliche Artikel diskutieren, sondern sich auch Ratschläge für die eigenen einholen. Sowohl die SteemSTEM-Community als auch die DACH-Community sind beide sehr hilfreich gegenüber Neulingen.
Auch bin ich durch die Community auf Spiele wie "SteemNova"(Referral) (ein OGame-Ähnliches-Spiel, wo es SBD als Belohnung geben kann) gestoßen, als auch auf "MannaBase"(Referral) (eine Seite, wo Manna als "Bedingungsloses Grundeinkommen" ausgegeben wird) und, abgesehen davon, dass es mir wohl ein paar Minuten bis Stunden vom Tag raubt, so muss ich sagen, dass ich auch das nicht bereue. Ist dem noch was hinzuzufügen? Hundert Tage sind rum, die nächsten 900 folgen!

Dieser Post war weder clever formuliert noch war er gut durchdacht - aber hey, 100 Tage!
Vielleicht habe ich zu den nächsten Jubiläen von 365, 500 und 1000 bessere Ideen.

An euch, die sich hier, durch mich, angesprochen fühlen, "Weiter so, ihr seid klasse"!

Meine Zeit in der deutschen Community

Nun, da gibt es einiges.
Ich habe sowohl noch einige politische Themen, als auch wissenschaftliche Themen, auf meiner "To-Do-Liste" und bereits als Textdatei auf dem Rechner zwischengespeichert oder auf Papier aufgeschrieben. Es ist, bei einer solchen Fülle von (ungefähren) Ideen, allerdings auch möglich, dass die ein oder andere nie veröffentlicht wird.
Des Weiteren habe ich auch vor, dass ich mir gegebenenfalls einen "Zweitaccount" zulege, welcher dann Dinge, wie meine Fotografien oder sonstige "Kleinigkeiten", beinhält.
Allerdings, was die Zukunft bringen wird - das weiß niemand. Ich möchte mich diesbezüglich auch, noch, nicht festlegen.
Bleibt gespannt, und freut euch auf meine nächsten Artikel, ich freu mich jedenfalls auf die kommende Zeit!

Was wird noch kommen?

Beste Grüße,
Serylt

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT
Sort Order:  trending

Hey @Serylt - Wow, wie die Zeit vergeht. Toll das du die 100 Tage durchgehalten hast und an das System glaubst. Vor kurzen hatte ich auch meinen 100ten Tag auf Steemit. Scheint ein cooler Trend zu sein und auch eine gute Gelegenheit seine ersten Schritte hier in der Community aufzuzeigen und ein Resumé zu ziehen. Auch gut das dadurch unerfahrene und neue Steemians ein Bild davon bekommen, was hier so möglich ist.

In der Stille liegt die Kraft. :-D Ach quatsch - In der Ruhe. Egal... Bin gerne im Discord Voice unterwegs und hocke da so meine Zeit ab. Hin und wieder verirrt sich jemand mit dem man Plaudern kann. Auch Fragen rund um Steemit beantworte ich da gerne soweit ich dies kann :) Vielen dank für deine lustige Mention :) Das hat mich direkt zum schmunzeln gebracht.

Ich wünsche dir eine weiterhin starke und positive Zeit hier auf Steemit. Mögen dir die Ideen niemals ausgehen. Super dich kennengelernt zu haben - bistn dufter Kerl!

In diesem Sinn - keep on steemi'n - rock the chain =)
LG
mietbefreiter @louis88

Glückwunsch.
Jetzt erwarte ich aber auch einen satirischen, einen dramatischen, einen pragmatischen und einen romantischen Überblick!
:))

Weiterhin viel Spaß und Erfolg.

100% Upvote.

Herzlichden Glückwunsch zu den erfolgreich erreichten 100 Tagen! Wirklich sehr aufschlussreich, was du hier über deine persönlichen Erfahrungen gepostet hast, mich würde auch interessieren, wie du deine Statistik erstellt hast - gibt es da eine Seite, wo man sich diese Daten ziehen kann? (ich habe mich zwar schon im Herbst letzten Jahres auf steemit registriert, aber so richtig aktiv bin ich erst sei ca 3 Wochen;-)

·

Dann gehe ich mal auch davon aus, dass du noch nicht in dem DACH-Discord bist?
Schau da mal vorbei, wenn dir danach ist! ;)

mich würde auch interessieren, wie du deine Statistik erstellt hast - gibt es da eine Seite, wo man sich diese Daten ziehen kann?

Steemreports.com, Steemd.com, Steemworld.org

Die drei Seiten habe ich genutzt.

·
·

Dankeschön:-))