WWF NFT – Tierleben retten mit Non-fungible Animals?

3개월 전

WWF NFT soll Leben von vielen verschiedenen Tierarten retten. So ist der Plan von der Tierschutzorganisation WWF. Jetzt hat diese Organisation einen Non-fungible Animals Kollektion herausgebracht. Auf ihrer Seite wird es auf jedenfalls so beworben.

Hier geht es zu weiteren spannenden Themen

WWF NFT – Was sind NFTs?
NFT steht für Non-Fungible Token. Fungible steht in der Wirtschaft für einen ersetzbaren Vermögenswert. Mann tauscht also etwas mit einem Gegenwert. Bei Geld kann man auch einen 100 € Schein gegen zehn 10 € Scheine tauschen. Der Wert bleibt in diesem Fall gleich. Wenn es aber nicht ersetzbar ist, sondern einzigartig, dann ist es ein non fungible. Viele Gemälde zum Beispiel sind Unikate, sie gibt es nur ein mal. In diesem Fall könnte man ein Foto machen und Kopien erstellen und verkaufen, doch es gäbe nur ein Original. In Fall von Kryptowährungen nennt man diese Vermögenswerte aber NFTs. Diese Gegenstände kann man zwar wie alles andere auch kaufen oder verkaufen, sie sind aber nicht fassbar. In jeden Fall braucht man eine Wallet, die mit der jeweiligen Blockchain zusammen funktionieren.

WWF NFT – Was sind NFAs?
NFA steht für Non-Fungible Animals. So bezeichnet die Organisation WWF ihre NFTs. Die NFAs sind einzigartig und somit limitiert. Bei ihnen sind die Tierarten die sie dort verkaufen, in begrenzter Anzahl zu erwerben. Der Begriff NFA wurde von WWF für eine Aktion entwickelt.

WWF NFT – Artensterben und Klimakrise größte Bedrohung
Momentan gibt es zwei Arten von großen Krisen auf dieser Erde. Das ist einmal die Klimakrise und das Artensterben. Wenn wir nicht auf beides achten, so kostet uns das auch unser Leben. Das war ein Zitat von Karl Nowak vom WWF. Die Bedrohung ist extrem, schaut man sich die Zahlen mal genauer an:

  1. Ein Viertel der Säugetiere ist bedroht

  2. Jede achte Vogelart ist bedroht

  3. Mehr als 30 Prozent der Haie und Rochen im Meer sind bedroht

  4. 40 Prozent der Amphibienarten sind bedroht

Ein anderes erschreckendes Beispiel liefert die Weltnaturschutzunion IUCN:

Mehr als 35.500 Arten stehen auf der Roten Liste.

Der WWF hat sich nun etwas einfallen lassen, seit dem 2. November verkaufen sie Non-fungible-Tokens (NFT). Zu finden unter dem Namen Non-fungible-Animals (NFA), mit dem Verkauf wollen sie die Tiere schützen. Mit dem Geld soll nämlich der Lebensraum gesichert werden. Außerdem sollen damit auch Wildereien und Überfischerei bekämpft werden.

WWF NFT – Seltene Tiere zu digitaler Kunst
Die Idee hinter NFTs ist sehr einfach. NFT sind digitale Abbildungen, diese können unterschiedlichster Art sein. Im Fall von WWF sind das Abbildungen von Tieren, genauer gesagt von zehn vom Aussterben bedrohten Tieren. Die Anzahl der NFTs ist wie die der noch existierenden Tiere. Bei den Leoparden zum Beispiel sind es noch 1.200, so gibt es auch hier nur 1.200 NFTs zu erwerben. Bei den NFTs gibt es natürlich noch andere Tiere:

-Berggorilla noch 1063 Stück

-Ostsee Schweinswal noch 447 Stück

-Vaquita noch 22 und somit am seltensten

WWF NFT mit Kreditkarte kaufen
Der NFT läuft bewusst auf der Polygon Blockchain, es ist ein Ethereum-Sidechain und gilt als grüne Blockchain. Polygon verwendet hier eine Proof-of-Stake-Validierung. Diese sorgt dafür, dass dieses sehr wenig Energie verbraucht. Polygon wird somit für umweltfreundliche NFTs genutzt. Um bei diesem NFT mitmachen zu können muss man ein EU Bewohner sein. Hier kann man die Non-fungible-Animals mit dem Stablecoin USDC kaufen. Zusätzlich wird es die Möglichkeit geben das ganze mit seiner Kreditkarte per Moonpay Payment Solution bezahlen zu können. Damit ist WWF der Erste, der diesen Dienst in Anspruch nimmt. Die NFTs wurden nicht nur von einem Künstler geschaffen. Jede bedrohte Art, hat ihren eigenen Künstler.

WWF NFT Fazit
Non-Fungible Token sind NFTs, die den Kunstmarkt revolutionieren können. Sie sind virtuelle Sammlerstücke und können nicht kopiert oder ersetzt werden. WWF macht so einen positiven Sprung in Sachen Krypto. Mit ihrem NFA und die Verbindung zu Moonpay Payment Solution haben sie Werbung für diesen Bereich gemacht. Vielleicht sollte der WWF seine Aktion auch im Mainstream verbreiten, dann würde das für die Kryptoszene sehr positiv sein.

Quelle: https://crypto-games.info/wwf-nft/

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT
Sort Order:  trending

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!