Lohnerhöhungen im öffentlichen Dienst - die Plünderung der Steuerzahler geht weiter...

지난달


shakedown-1340048_960_720 Diebstahl.png
Millionen Menschen werden arbeitslos und der öffentliche Dienst langt volle Pulle zu...- Bildquelle - pixabay


Liebe Freunde der Freiheit,

liebe Grundgesetzfeinde,

liebe Mitleser,

unter der Regentschaft von Merkel wurden in den letzten beiden Jahrzehnten Millionen Menschen auf unproduktive sich selbst beschäftigende Stellen manövriert, in der eine ganze Volkswirtschaft entweder zu Grunde bürokratisiert und ein ganzes Staatsvolk drangsaliert, bevormundet oder kurzerhand seiner Grundrechte beraubt - vor allem aber fortgesetzt schleichend - auf illegitime Art und Weise durch Missbrauch des Machtmonopols und unter Missachtung des Grundgesetzes enteignet wird, um mit dem abgepressten Geld, Faulärsche, Analphabeten, Arbeitsverweigerer, Schmarotzer, Scheinintellektuelle und Unfähige, wie auch kriminelle Elemente und Salonkommunisten mit üppigen Löhnen und Lohnzulagen zu Lasten der wirklich arbeitenden Bevölkerung auszustatten.

Nichts gegen hohe Einkommen, sofern sie auf eigenes Risiko und eigenverantwortlich verdient werden und diejenigen, die sich nun erneut die Taschen vollstopfen werden, entsprechend am Weltmarkt produktiv tätig sind und Produkte herstellen, welche der Markt nachfragt und diese ebenso wie der freie Unternehmer mit allem was sie haben haften.

Dies ist bei der Kleptokratie in Deutschland und seinen Behörden definitiv nicht der Fall - im Gegenteil. Man gönnt sich weiterhin volle Gehälter bis zum Anschlag, möglichst noch mit Zulagen fernab jeglicher Realität und dreizehntem Monatsgehalt. Das das Innenministerium hier nicht kurzerhand anfängt die staatlich Bediensteten auf die Straße zu setzen ist ebenso Ausdruck politischer Inkompetenz auf allen Ebenen eines zunehmend korrupter erscheinenden Staatsgebildes, welches nicht nur aus Freiheitsfeinden, sondern auch Raubrittern der besonderen Art zu bestehen scheint, denen jedes Fingerspitzengefühl für Ökonomie und die Grundrechte der Menschen zu fehlen scheint.

Es mutet schon mehr als anachronistisch an, ja man muss schon sagen als grotesk, dass in Zeiten dramatisch sinkender Grenzproduktivität und zahlloser Unternehmenszusammenbrüche - als realen Maßstab für den maximal erreichbaren Grenzlohn eine Volkswirtschaft unproduktive Arbeitsdeserteure des öffentlichen Dienstes pauschal im Gieskannenprinzip für ihren Rückzug von der Arbeitswelt auch noch mit Lohnerhöhrungen von fast 5 Prozent und diversen Coronazulagen bedacht werden, während die freie Wirtschaft und die Unternehmen des Mittelstandes in ganz Deutschland vor die Hunde gehen, freie Unternehmer und viele ehemalige Nettosteuerzahler vor der Insolvenz stehen und jede Woche zehntausende Deutsche ihre Jobs in der Industrie verlieren, welche die Bürokratie und der allgegenwärtigen Coronasozialismus fortlaufend durch die Diktatur des Unrechtes zerstört.

Man erkläre mir bitte, wie es sein kann, dass in Zeiten wo die Wirtschaftsleistung allein im zweiten Quartal um mehr als 10 Prozent vom BIP hierzulande eingebrochen ist, sich der öffentliche Dienst auch noch Zulagen ohne Ende und Lohnerhöhungen zuschanzt, denen kein entsprechendes BIP Wachstum gegenüber steht?

Wie kann es sein, das Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst, die zuhause am Rechner sitzen oder auch nicht sitzen, Coronazulagen im dreistelligen Bereich pro Kopf bekommen - ohne auch nur einen Patienten oder Coronakranken auf einer Intensivstation oder einer Pflegestation jemals persönlich versorgt oder gepflegt zu haben?

Wie kann es sein, dass der Staatsapparat es zulässt, dass in Zeiten schwerster Einbrüche der Wirtschaftsleistung und bei schrumpfenden BIP, Stellen im öffentlichen Dienst nicht unverzüglich abgebaut werden - insbesondere jene, die von vorn herein befristet waren und die zumeist von unproduktiven Scheinintellektuellen besetzt werden, deren erlernter Beruf in der Wirtschaft nicht nachgefragt wird.

Wie kann es sein, dass Unternehmer, die diese ganzen Lohnerhöhungen, wie auch Arbeitsnehmer, zu tragen haben, diesen ungenierten Griff der Kleptokraten in das Eigentum der Unternehmen, wie auch des deutschen Staatsvolkes zu tragen haben, eben genau von diesen Staatsbediensteten in ruinöser Art und Weise weiter in den Konkurs getrieben werden?

Warum werden Steuergelder für Lohnerhöhungen eines unproduktiven Staatsapparates verwendet, anstatt sie jenen zurück zu geben - und zwar auch rückwirkend für die letzten Jahre - die nun mit dem Rücken zur Wand stehen und als Unternehmer und Freischaffender nicht mehr wissen, wie sie über die Runden kommen sollen und ihr Geschäft aufrecht erhalten sollen, weil zuvor eben dieser sich weiter am Steuerzahler parasierterende öffentliche Dienst mit dem Segen der Machthaber, wie all die Jahre und Jahrzehnte zuvor unter Merkel weiter ungeniert die Taschen vollstopft?

Eins ist jetzt schon sicher - diese Verschwendungorgien an Steuergeldern durch die Kleptokraten in Berlin - sind nicht nur verantwortungslos und kriminell, sondern dieser werden schlussendlich Millionen weiteren Menschen in Deutschland verarmen lassen und in den Ruin treiben und die Zahl der Arbeitslosen durch die damit verbundene Fehlallokation des Kapitals zusätzlich explodieren lassen.

Es mutet schon kriminell an, was hier am Wochenende im Bereich der Selbstbedienung am Steuerzahler in Deutschland in einen Tarifvertrag gegossen wurde. Noch bemerkenswerter ist, dass durch die bereite Masse der Bevölkerung, welche diesen Milliardenschweren Diebstahl der Kleptokraten bezahlen soll, nicht ein Aufschrei durch die Gesellschaft geht - vor allem jene Reihen, die inzwischen finanziell durch diesen öffentlichen Dienst und die Machthaber in den Ruin getrieben worden sind.

Solche Zustände wie bei den Lohnabschlüssen am Wochenende, bei denen Geld der sterbenden Nettosteuerzahler an unproduktive Arbeitnehmer der öffentlichen Hand verschwendet werden sollen, führen mit Siebenmeilenstiefeln nicht nur zur Massenarbeitslosigkeit, sondern auch zu Hunger, Tod und Massenarmut.

Denn auch hier haben sozialistische Interessengruppen sich in Deutschland von der ökonomischen Wirklichkeit in jeder Beziehung entfernt. Richtig wäre gewesen im ersten Schritt die Hälfte aller Staatsbediensteten noch vor Jahresende vor die Tür zu setzen, zumal diese keine Beitrag zum BIP des Landes leisten, es sei denn man berücksichtigt die Wohlstandszerstörung der öffentlichen Hand und seines Beamtentums.

Anachronismus ist es auch, dass unmittelbar vor der paneuropäischen Staatspleite und dem anstehenden Offenbarungseid der Versager an den Spitzen der Macht, schlussendlich die Täter und Verantwortlichen für die katastophalen Zustände in diesem Land und seiner Wirtschaft auch noch Zulagen und drastische Lohnerhöhungen bekommen.

Was für ein Wahnsinn, dass sowas überhaupt in einem Land passieren kann, von dem man hätte glauben können, dass die Basis und die Mehrheit der Deutschen wie auch der Menschen in Europa aus den Folgen des Nationalsozialismus etwas gelernt hätten. Dies scheint aber offensichtlich bis heute nicht der Fall zu sein.

Für alle die, welche die letzten Wochen bereits ihre Jobs verloren haben und vor dem Nichts stehen, kann es derzeit nur ein schwacher Trost sein, dass die kriminellen Elemente im Staatsapparat schlussendlich selbst nach der Brandschatzung der Steuereinnahmen schlussendlich ebenso am Hungertuck nagen werden, sofern sie der Mob nicht vorher schon gelyncht haben sollte.

SEND with LOVE!

PEACE!

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
STEEMKR.COM IS SPONSORED BY
ADVERTISEMENT